04.07.2011, 13:36 Uhr

EUROPA LEAGUE: AUSTRIA-GEGNER ÜBERLEGT WECHSEL DES STADIONS

Europa League: Austria-Gegner überlegt Wechsel des Stadions

Am 14. Juli hat der FK Austria Wien sein erstes Pflichtspiel, trifft in der Europa League auswärts auf den FK Rudar Pljevlja (18 Uhr). Unklar ist aber noch der Spielort in Montenegro, denn unsere Gegner suchen bei der UEFA um ein anderes Stadion als das bisher gewählte an.

 

Sehr spannend, wo spielen die Violetten tatsächlich in gut einer Woche? Weil das übliche Heimstadion von Pljevlja schon gar nicht den UEFA-Bestimmungen entspricht, wichen die Montenegriner nach Niksic aus. Aber auch dort ist die Infrastruktur alles andere als optimal für ein internationales Pflichtspiel, alles ist völlig veraltet.

 

Eine Möglichkeit gibt es aber noch, in einer modernen Arena zu spielen und das wäre jene in der Hauptstadt Podgorica. Das kleine Problem dabei: Dort spielt bereits Budućnost Podgorica, da die aber schon eine Runde früher eingestiegen sind und daheim gegen Flamurtari (Alb) mit 1:3 verloren haben. Darum könnte für sie der Europacup aber auch schon bald wieder beendet sein. Das Rückspiel ist diesen Donnerstag.

 

Scheidet Budućnost aus, wäre das Stadion wieder frei. Die Klubverantwortlichen von Rudar Pljevlja haben über den montenegrinischen Verband bereits eine Anfrage gestellt, ob dies grundsätzlich möglich wäre. Die Chancen dafür stehen angeblich nicht so schlecht.

 

Von der Organisation her wäre es für die Austria kein Problem, da sowohl die Mannschaft als auch alle Mitreisenden ohnehin in Podgorica wohnen werden, nach Niksic sind es 50 Minuten mit dem Bus. Also wäre der geplante Wechsel nicht nur vom Spielort ein Vorteil, sondern auch logistisch.

 

Das Rückspiel in Wien am 21. Juli 2011 ist jedenfalls gesichert und findet in der GENERALI-Arena statt, Beginn ist um 21:05 Uhr.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle