07.10.2011, 13:10 Uhr

DOPPELTER JUBILAR THOMAS PARITS: 65ER UND FÜNF JAHRE AN DER SPITZE VON VIOLETT

Doppelter Jubilar Thomas Parits: 65er und fünf Jahre an der Spitze von Violett

Allen voran gratuliert die Wiener Austria heute natürlich ihrem AG-Vorstand Thomas Parits zum 65. Geburtstag. Nur wenige Tage trennen den sportlichen Leiter der Veilchen aber auch noch von einem zweiten wichtigen Jubiläum. Am 20. Oktober 2006 und damit bereits vor annähernd fünf Jahren begann der Siegendorfer, damals noch als General Manager, seine Tätigkeit in der Führungsetage der Wiener Austria.


Und gleich in seiner ersten Saison gab es für den sportlichen Leiter der Austria den bisher schönsten Moment seit diesem Amtsantritt: „Mir hat damals wirklich weh getan, wo meine Austria nach dem Meisterjahr stand. Wir haben auf Platz zehn überwintert, uns aber mit dem Cup-Sieg gegen Mattersburg trotzdem noch einen internationalen Startplatz erkämpft. Für den weiteren Verlauf war das ein ganz wichtiger Erfolg. Damit haben wir auch in einem schwierigen Jahr gezeigt, wo die Wiener Austria in Wahrheit hingehört.“


Überhaupt hat sich für ihn im vergangenem halben Jahrzehnt an allen Fronten sehr viel positiv verändert: „Wir haben in dieser Zeit sowohl infrastrukturell und von den Trainingsbedingungen bis zur neuen Philosophie einen großen Sprung gemacht. Damals war die Akademie in Hollabrunn, der Nachwuchs im Prater und wir im zehnten Bezirk. Mittlerweile wurden alle Standorte zusammengefasst. Die Austria ist in Wien Favoriten heimisch geworden.“


Genau diese neu geschaffenen Bedingungen sind für ihn auch der Schlüssel für eine erfolgreiche Zukunft: „Wir haben sehr viel investiert und ernten jetzt die ersten Früchte. Die nagelneue Akademie samt großer Kunstrasenhalle für alle Teams war genauso ein Quantensprung wie die Übernahme der Flächen des Wiener Verbands, der Bau der Osttribüne samt Museum oder kürzlich die Installierung der neuen Flutlichtanlage, um nur ein paar Dinge zu nennen. Damit wurde ein Niveau geschaffen, das auch den internationalen Standards mittlerweile locker standhält.“


Auch rein sportlich gesehen befindet sich Violett für ihn in einer neuen Zeitrechnung. „Speziell in den vergangenen drei Jahren greift unsere neue Philosophie immer besser. Wir setzen auf die besten heimischen Talente und werden dafür belohnt. Junge Österreicher bekommen bei der Austria eine Chance. Dieser Leitsatz ist mittlerweile im ganzen Land bekannt und auch die Tatsache, dass so viele Eigenbauspieler wie schon lange nicht mehr bei uns den Sprung in die Kampfmannschaft geschafft haben, zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind.“


Aber auch die Anerkennung anhand von einer Kennzahl freut Parits besonders: „Der große Sprung bei den Zuschauerzahlen zeigt, dass in den vergangenen Jahren vieles richtig gemacht wurde. Die Austria zieht, wie nie zuvor. Darauf dürfen wir alle gemeinsam bei der Austria stolz sein!“ Gefeiert wird übrigens im Hause Parits am morgigen Samstag im Kreis der Familie und den engsten Freunden.


Wir wünschen unserem Thomas Parits an dieser Stelle alles Gute und einen wunderschönen Geburtstag!


PS: Mit Andi Ogris feiert heute noch eine weitere violette Legende ihren Geburtstag. Die Wiener Austria wünscht auch „Ogerl“ an seinem 47. Geburtstag alles Gute!

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle