25.05.2011, 12:22 Uhr

DAUERLÄUFER FLORIAN KLEIN: „WIR GLAUBEN AN UNSERE CHANCE!“

Dauerläufer Florian Klein: „Wir glauben an unsere Chance!“

Heute um 20:30 Uhr ist es endlich soweit. Die Wiener Austria trifft in der 36. Runde der Meisterschaft 2010/11 auf Salzburg und hat noch Chancen auf den Titel. Es knistert also bereits gewaltig in Wien Favoriten, während die Kampmannschaft in diesen Minuten gerade am Trainingsplatz hinter der violetten Geschäftsstelle eine letzte lockere Abschlusseinheit vor dem Schlager am Abend absolviert.


Mitten drin und voll dabei ist auch Florian Klein, der heute bereits sein 48. Pflichtspiel für die Veilchen in dieser Saison bestreiten wird und bisher in allen 35 Liga-Begegnungen in der Startelf stand. Und beim violetten Dauerläufer zeigt nicht nur die Spannungs-, sondern auch die Formkurve in den letzten Partien steil nach oben, wie auch zwei Vorlagen im Wiener Derby eindrucksvoll unterstreichen. „Zuletzt sind mir viele gute Aktionen gelungen. Es läuft aber insgesamt wieder sehr gut bei uns. Die Mannschaft hat ihren Spaß am Fußball in den vergangenen Runden wieder gefunden und das merkt man bei jeder Aktion am Platz.“

 

Dementsprechend motiviert geht unser rechter Abwehrflitzer auch in den heutigen Showdown: „Das Selbstvertrauen bei uns ist da, um zu sagen, dass wir Salzburg unter allen Umständen schlagen wollen. Wir wissen auf uns wartet ein starker Gegner mit viel individueller Klasse, aber auch wir haben eine tolle Mannschaft und genau die will heute einen erfolgreichen Schlusspunkt unter diese Saison setzen. Wir vertrauen auf unsere Stärke!“


Was den Gegner bei aller Zuversicht immer gefährlich macht, ist für ihn die Unberechenbarkeit: „Wir wissen einfach nicht, wie sie drauf sind. Salzburg hat eine gefährliche Mannschaft, die Formschwankungen unterliegt und schwer einzuschätzen ist.“


Das Parallelspiel in Graz ist für ihn trotz der Abhängigkeit vom Ergebnis in der UPC-Arena nur ein Nebenschauplatz: „Wir müssen uns immer vor Augen halten, dass es vorerst nur um unser Ergebnis geht. Wir müssen gewinnen, vielleicht auch mit zwei Toren. Den Ausgang des anderen Spiels können wir ohnedies nicht beeinflussen. Wir glauben an unsere Chance und das zählt!“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. CASHPOINT SCR Altach 10 19
3. FC Red Bull Salzburg 9 18
4. SK Rapid Wien 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. FC Admira Wacker Mödling 10 12
7. SV Guntamatic Ried 9 11
8. RZ Pellets WAC 10 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 10 5
» zur Gesamttabelle