20.10.2011, 14:45 Uhr

DAS GROßE WIENER DERBY STEIGT FÜR REMO MALLY & CO. AUCH IN DER OSTLIGA!

Das große Wiener Derby steigt für Remo Mally & Co. auch in der Ostliga!

Nicht nur bei der violetten Kampfmannschaft macht sich diese Woche bereits die prickelnde Derby-Atmosphäre breit, auch bei den Austria Amateuren steigt die Spannung. Bereits am morgigen Freitag treffen die Jungveilchen im Hanappi-Stadion (Anpfiff 19:30 Uhr) auf die Rapid Amateure. Derby Mal zwei ist also die Devise und für „Amas“-Kapitän Remo Mally gibt es in diesem Match nur eines: „Wir wollen unbedingt gewinnen und zeigen, dass wir die Nummer eins in Wien sind.“


Warum genau dieser prestigeträchtige Sieg auch gelingen könnte, liegt für 20-jährigen klar auf der Hand: „Mit zwei überzeugenden Erfolgen am Stück in der Tasche und vor allem der Tatsache, dass wir auch wieder ordentlich treffen, ist die Zuversicht schon groß. Klar wartet auf uns ein guter Gegner, dem der nötige Respekt entgehen gebracht wird, aber wir sind von uns überzeugt.“


Gerade im Derby werden für ihn dabei einmal mehr die sprichwörtlichen paar Prozent mehr heraus gekitzelt: „Sowohl bei der Kampfmannschaft als auch bei den Amateuren herrscht eine ähnlich positive Anspannung. Jeder will in diesen Partien umso mehr zeigen, was er alles kann. Die hoffentlich größere Kulisse als sonst gibt dann noch einen zusätzlichen Kick. Der Teamspirit passt bei uns, wir wollen kompakt auftreten, uns Chancen erarbeiten und die auch nützen.“


In den vergangenen zwei erfolgreichen Partien stand der Abwehrchef der Veilchen nach einer fünfwöchigen Verletzungspause (Seitenband) endlich wieder auf dem Platz und ortet erfreulicherweise nicht nur bei der Mannschaft, sondern auch bei sich selbst einen deutlichen Aufwärtstrend: „Zunächst bin ich einmal sehr froh, dass ich wieder spielen kann. Gegen Stegersbach habe ich im ersten Match nach langer Zeit eine solide Leistung gezeigt, beim Sieg gegen Simmering ist es dann schon wieder um etliches leichter gegangen. Ich nähere mich meiner guten Form von vor der Verletzung an, viel fehlt nicht mehr.“


Doppelt Grund zur Freude also für Mally, der seit vergangenem Winter nach konstant starken Leistungen bereits ein fixer Bestandteil der Kampfmannschaft ist, auch wenn er derzeit noch als Führungsspieler bei den Amateuren zum Zug kommt. Für den Fall der Fälle ist der Steirer und vielfache Nachwuchsteamspieler jedenfalls bestens gerüstet und unzählige Beispiele wie Heinz Lindner, Markus Suttner, Aleks Dragovic, Emir Dilaver, Dario Tadic, Alex Gorgon und viele andere zeigen, wie schnell es dann auch eine Etage höher zur Sache gehen kann.


Vorher gilt es allerdings im Amateure-Duell Violett gegen Grün-Weiß morgen einmal für klare Fronten zu sorgen und den Kollegen bei der Kampfmannschaft für Sonntag eine tolle Leistung vorzulegen!

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle