29.06.2011, 14:27 Uhr

AUSTRIAS EUROPACUP-GEGNER HOLT REMIS GEGEN BOSNISCHEN MEISTER

Austrias Europacup-Gegner holt Remis gegen bosnischen Meister

Der FK Rudar Pljevlja, am 14. und 21. Juli (in der GENERALI-Arena) Gegner des FK Austria Wien in der Europa League, erreichte am Dienstagabend bei einem Vorbereitungsspiel gegen Banja Luka ein 1:1-Unentschieden. Die Montenegriner spielten diese Partie aber nicht in ihrer Heimat, sondern in einem Sportzentrum in Serbien.

 

Austragungsort dieses Testspiels war Zlatibor, wohin der FK Rudar ausgewichen war, um einen Gegner für die Vorbereitung zu finden. Austria-Coach Karl Daxbacher hatte mit Sigi Aigner einen Vertrauten vor Ort, der mit dem Flugzeug nach Belgrad geflogen ist und von dort mit einem weiteren Vertrauensmann mit dem Auto die beschwerliche Anreise nach Zlatibor in Angriff genommen hat.

 

Vor Ort war entgegen ursprünglichen Befürchtungen aber alles top. Gespielt wurde in einem modernen Sportzentrum, die Klubverantwortlichen unterstützen unsere Scouts vorbildlich.

 

Die Partie gegen den aktuellen bosnischen Meister wurde 3 x 30 Minuten gespielt, Daxbacher wird am Freitag sogar ein DVD davon bekommen. Erstens Infos nach dürften die Montenegriner so wie Violett eine eher technisch spielende Mannschaft sein, mehr hat der Coach selber noch nicht erfahren.

 

Am 7. Juli wird der FK Rudar in Zlatibor nochmals testen, Daxbacher wird sie dabei vielleicht nochmals beobachten lassen. 

Das Angebot zur Auswärtsreise mit der Mannschaft

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle