Violett ist mehr... 29.04.2011, 11:57 Uhr

AUSTRIA VERSÖHNT FANS NACH VERPATZTEM CUP-AUFTRITT

Austria versöhnt Fans nach verpatztem Cup-Auftritt

Der FK Austria Wien hat gemeinsam mit Fanvertretern einen Lösungsansatz nach dem 0:4 daheim gegen Austria Lustenau gefunden. Gegen die SV Ried gab es am Ostersonntag bereits den ersten Schritt zur sportlichen Wiedergutmachung, nun wird es für die Besucher des Cup-Viertelfinalspiels auch ein finanzielles Zuckerl geben.

 

Gegen Vorlage der Lustenau-Eintrittskarte vom 19.04.2011 erhält man entweder eine Tageskarte (gleicher Kategorie) für unser Bundesliga-Heimspiel gegen den FC Wacker Innsbruck am 14.5.2011 (18:30 Uhr) oder einen GUTSCHEIN für ein Ticket (gleicher Kategorie wie beim Cupspiel) für eines der nächsten Europacup-Qualifikationsspiele der Wiener Austria.

 

Einzulösen ist der Gutschein ausschließlich in unseren beiden GET VIOLETT-Fanshops zu den Öffnungszeiten in der Zeit vom 2.5. bis 13.5.2011!

 

„Wir haben diese Vereinbarung gemeinsam mit unseren Fanvertretern getroffen und finden, dass es so das beste Ergebnis für alle ist. Als Abonnement hätte man nichts von einer Freikarte für ein Meisterschaftsspiel, dafür kann sich aber jeder, der möchte, eines unserer Europacup-Qualifikationsspiel ansehen“, erklärt AG-Vorstand Markus Kraetschmer. „Wir sind nach intensiven Gesprächen mit unseren Fans sicher, dass wir damit alle optimal entschädigen und ein kleines, finanzielles Trostpflaster bieten können.“

 

Nach dem Ende der Rückgabeaktion und abhängig davon, wie viele davon Gebrauch gemacht haben, wird eine nennenswerte Summe in den kommenden Wochen ebenfalls noch vom Klub in Absprache mit der Fanvertretung dafür verwendet, um ein soziales Projekt zu unterstützen. Das werden wir aber noch gesondert bekannt geben.

 

Abermalige (sportliche) Ausrutscher wie im Cup sollen nun vermieden werden, ab sofort sollte auch der Fokus unserer Fans wieder der Meisterschaft und der Unterstützung der Mannschaft gelten.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle