Violett ist mehr... 12.07.2011, 14:30 Uhr

AUSTRIA UNTERSTÜTZT „FAIR & SENSIBEL“-PROJEKT

Austria unterstützt „Fair & Sensibel“-Projekt

Das Integrationsthema wird beim FK Austria Wien schon seit langem ganz groß geschrieben, in den vergangenen Tagen hat der Klub den Worten weitere Taten folgen lassen. Beim Sportfest des USC Drasenhofen haben sich die Violetten gemeinsam mit dem Verein „Fair und Sensibel – Polizei und AfrikanerInnen“ für den Abbau von Vorurteilen und für ein faires Miteinander eingesetzt.

 

Das Fest wurde im Rahmen des EU Projektes EFF 2010 „Was machen denn die da?!“ organisiert. Dabei wurden umfassende Information zur Sensibilisierung der ortsansässigen Bevölkerung über Asyl, Asylwerber und Flüchtlinge verteilt.

 

Balakiyem Takongnadi (Österreicher mit togolesischer Abstammung) und Miodrag Vukajlovic, beides Spieler der Austria Amateure, schrieben vor Ort fleißig Autogramme,  brachten für die Nachwuchsmannschaften Freikarten für ein Austria-Heimspiel und blieben auch zur Siegerehrung eines Fußball-Turnieres, bei dem die Mannschaften bunt zusammengewürfelt wurden: Kinder spielten mit Erwachsenen, Spieler mit verschiedenem ethnischen Hintergrund traten miteinander an.

 

„Fair und Sensibel“ arbeitet an einem fairen und sensiblen Miteinander der Menschen in Österreich, unabhängig von ihrer Herkunft, Hautfarbe, Religion, Behinderung und sexueller Orientierung. Die Kooperation mit der Wiener Austria, die besonders über die Nachwuchsschiene laufen wird, soll nicht nur in der Theorie stecken bleiben, Fans in und vor den Stadien sollen für dieses Thema sensibilisiert werden.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle