06.07.2011, 14:10 Uhr

AUSTRIA TESTET DEN ERNSTFALL GEGEN SPARTA PRAG

Austria testet den Ernstfall gegen Sparta Prag

Eine Woche vor dem ersten Pflichtspiel hat der FK Austria Wien seinen ultimativen Test. Bevor es am 14. Juli in Montenegro gegen FK Rudar Pljevlja zur Sache geht, kreuzen die Violetten am Donnerstag mit Sparta Prag die Klingen (Spielbeginn ist 19 Uhr, alle Infos hier). Für Coach Karl Daxbacher die letzte Möglichkeit, einige Varianten auszuprobieren bzw. seine Elf für den Start in die Saison zu finden.

 

Somit ist es auch für die Spieler weit mehr als bloß ein weiteres Testspiel, es ist die Generalprobe für die Europa League. Das betont auch Daxbacher, der sagt: „Jedem muss bewusst sein, dass der Start immer näher rückt. Jetzt müssen alle auch mental und körperlich in Form sein.“

 

Die höhere Trainingsbelastung wird nun zurück geschraubt, um frisch und voll bereit für das Duell mit den Montenegriner sowie drei Tage später mit Salzburg zu sein. „Vielleicht ist der eine oder andere in dieser Phase jetzt noch müde, aber das kommt schon.“

 

So wie im Trainingslager in der Flachau gab es auch in den vergangenen Tagen in Wien nur Doppeltrainings. Und das mit gutem Grund: Die Violetten hatten nach zwei Wochen Urlaub bislang gerade drei Wochen Zeit, um sich auf die neue Saison vorzubereiten und eine eingespielte Mannschaft zu finden.

 

Dafür wurde zuletzt viel an taktischen Dingen und am System gearbeitet. Daxbacher tendiert zu einem 4-3-2-1, will aber auch „gegen Sparta Prag noch ein bisschen etwas probieren“. Bis auf zwei, drei Positionen steht seine Mannschaft vorerst, gegen Tschechiens Vizemeister werden Pascal Grünwald und Heinz Lindner voraussichtlich je eine Hälfte im Tor stehen.

 

Egal, wer spielen wird, Sparta Prag ist in jedem Fall der perfekte Härtetest für die Saison 2011/12!

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 18 36
2. FC Red Bull Salzburg 18 34
3. FK Austria Wien 18 34
4. SK Puntigamer Sturm Graz 17 33
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 17 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle