29.01.2011, 17:54 Uhr

AUSTRIA GEGEN HAJDUK ERST GLÜCKLOS, DANN GLÜCKLICH

Austria gegen Hajduk erst glücklos, dann glücklich

Der FK Austria Wien bleibt während der Vorbereitungsphase im türkischen Lara unbesiegt. Das 0:0 gegen Hajduk Split war am Ende ein gerechtes Ergebnis, mit dem beide Seiten auch gut leben konnten.

 

Karl Daxbacher mischte kräftig durch, ließ nur vier Mann (Linz, Ortlechner, Liendl, Junuzovic) jener Mannschaft wieder beginnen, die am Mittwoch Dinamo Bukarest 3:0 besiegte. Und auch zur Pause bzw. im Lauf der zweiten Hälfte wurde viel gewechselt. „Ich wollte diesmal auch jene sehen, die zuletzt verletzt waren oder weniger gespielt haben“, sagt der Trainer vor dem Anpfiff.

 

Das alleine dürfte aber nicht Ursache dafür gewesen sein, dass es heute nicht immer mit dem schnellen Kombinationsspiel klappte, man darf auch nicht vergessen, dass Violett nun bereits seit sieben Tagen im Trainingslager ist und die Verschleißerscheinungen schön langsam zunehmen.

 

Chancen auf den Sieg hätte es dennoch gegeben, die besten:
14. Minute: Nach Traumpass von Liendl traf Jun leider nur die Stange, die Nachschussmöglichkeit vergab Stankovic.
32. Minute: Nach einer Leovac-Flanke scheiterte Linz mit einem Kopfball.
80. Minute: Tadic setzte einen Heber knapp neben das Tor.

 

Aber auch Robert Almer, der diesmal im Tor Spielpraxis sammeln durfte, konnte sich mit einigen guten Aktionen stark in Szene setzen. Vier gute Möglichkeiten machte der Keeper zunichte, in der Schlussminute rettete er mit einer tollen Parade letztendlich sogar noch das Unentschieden.

 

Obwohl diesmal der Spielfluss fehlte, gibt es auch eine sehr positive Erkenntnis am heutigen Test: Zum zweiten Mal in Folge hielt die Abwehr dicht, stand am Ende gegen den kroatischen Tabellenzweiten die Null.

 

Daxbacher: „Ich bin zufrieden. Mit Fortdauer der Partie sind unsere Beine immer schwerer geworden. Wir haben gut begonnen und in der ersten Hälfte mehr das Geschehen kontrolliert, in der zweiten Hälfte hatte Hajduk mehr Anteile.“

 

Am Dienstag geht es zum Abschluss des Trainingslagers gegen den FC Lugano (14:30 Uhr MEZ).

 

FK Austria Wien: Almer; Klein, Wallner, Ortlechner (46., Troyansky), Leovac; Stankovic (73., Gorgon), Baumgartlinger, Junuzovic (46., Dilaver), Liendl (46., Salomon); Jun (70., Tadic), Linz.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 18 36
2. FC Red Bull Salzburg 18 34
3. FK Austria Wien 18 34
4. SK Puntigamer Sturm Graz 17 33
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 17 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle