16.09.2011, 08:52 Uhr

AUSTRIA AMATEURE WOLLEN GEGEN SCHWECHAT NACHLEGEN

Austria Amateure wollen gegen Schwechat nachlegen

Der Ostliga-Schlager vergangene Runde zwischen den Austria Amateuren und dem Wiener Sportklub war absolute Werbung für den Fußball. In einer rassigen Partie trennten sich die zwei Teams vor fast 2.000 Zuschauern in Dornbach mit einem schlussendlich gerechten 2:2-Remis. Wer nicht live vor Ort war oder sich die besten Szenen noch einmal ansehen möchte, der hat beim aktuellen Beitrag von www.ostliga.at die Chance dazu.


Am heutigen Freitag steht für die Schützlinge von Trainer Ivica Vastic aber bereits die nächste Aufgabe am Programm. Auf dem Platz zwei hinter der violetten Geschäftsstelle kommt es zum Duell mit dem SV Schwechat. Mit Sicherheit kein angenehmer Gegner, holten die Braustätter doch aus den ersten drei Runden gleich die volle Punkteausbeute.


Danach ließ man allerdings mit zwei Zählen aus den drei Folgepartien etwas aus. An der Tatsache, dass Schwechat nach Auswärtssiegen beim FAC und Titelkandidat Parndorf in der Fremde immer für Punkte gut ist, ändert das aber nichts. Dazu müsste es aber bei den Niederösterreichern vor allem an vorderster Front wieder klappen. Gut zweieinhalb Spiele wartet der SVS mittlerweile bereits auf einen Torerfolg.


Im Kracher zwischen dem derzeit Tabellendritten aus Wien Favoriten und den zweitplatzierten Schwechatern geht es also vor allem darum, sich auch weiterhin im Spitzenfeld der Regionalliga Ost zu halten. Leader Horn trifft nach dem überzeugenden 8:0-Kantersieg gegen Columbia zeitgleich mit den „Amas“ auch diese Runde wieder auf ein Team aus Wien Floridsdorf. Der Gegner heißt dieses Mal FAC. Der Kampf um die Tabellenspitze spielt sich daher heute ausschließlich in der Bundeshauptstadt ab.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 36 83
2. SK Puntigamer Sturm Graz 36 70
3. SK Rapid Wien 36 62
4. LASK 36 57
5. FC Flyeralarm Admira 36 51
6. SV Mattersburg 36 46
7. FK Austria Wien 36 43
8. CASHPOINT SCR Altach 36 38
9. RZ Pellets WAC 36 33
10. SKN St. Pölten 36 20
» zur Gesamttabelle