09.04.2011, 18:15 Uhr

AUSTRIA AMATEURE VERLIEREN AMATEURE-DERBY IN DER SÜDSTADT.

Austria Amateure verlieren Amateure-Derby in der Südstadt.

Leider nichts zu holen gab es für die Austria Amateure am Samstagnachmittag auswärts bei den Admira Amateuren. Die Vastic-Elf erwischte einen rabenschwarzen Tag und verlor 1:2 (0:1). Alexander Gorgon hatte Pech und traf in der zweiten Halbzeit via Foulelfmeter leider nur Aluminium. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Martin Teurezbachers Hammerfreistoß trafen die Admiraner in der Schlussphase per Penalty.


Knappe zehn Minuten waren gespielt und Günther Arnberger zeichnete sich bei einem schnellen Angriff der Admiraner zum ersten Mal aus. Doch zwei Minuten später hatte er leider das Nachsehen. Der von der Amateure-Defensive völlig vernachlässigte Stephan Auer brachte die Südstädter mit einem Flachschuss 1:0 in Führung (12.). Die Jungveilchen taten sich schwer gegen die Amateure der Admira, die immer wieder über die Seiten für Gefahr sorgten.


In Minute 24 erspielten sich die Violetten die erste Möglichkeit. Manuel Wallners Kopfball konnte der Schlussmann im Admira-Gehäuse im letzten Moment klären. Doch das war es auch schon mit der Herrlichkeit im violetten Angriffsspiel der ersten Halbzeit, denn die Kombinationen der Austrianer waren leider insgesamt zu mangelhaft, es fehlte an genauen Zuspielen und spielerischer Kreativität.


Nach dem Seitenwechsel waren die Amateure zwar bemühter, doch Torchancen waren noch Mangelware, obwohl von den Südstädtern nichts mehr zu sehen war. In Minute 69 zeigte Schiedsrichter Gregorits nach einem Foul auf den Elfmeterpunkt. Alexander „Gogo“ Gorgon trat an und traf den linken Pfosten, Eric Plattensteiner scheiterte mit seinem Nachschuss am Tormann.


Als schon fast niemand mehr daran glaubte, erlöste Martin Teurezbacher seine Mannschaft. Er versenkte einen Freistoß genau im linken Kreuzeck (76.). Eine Minute später brach Christoph Freitag auf der rechten Außenbahn durch, doch er schlenzte den Ball am Tormann und leider auch am Gehäuse vorbei (76.). Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Im Gegenzug deutete der Schiedsrichter nach einem angeblichen Foulspiel auf den Elfmeterpunkt – sehr umstritten. Topcagic verwerte den Elfmeter zum 2:1 für die Admira Amateure (80.), Günther Arnberger war chancenlos.

Die Schlussminuten verkamen zur Farce, der kleinliche Unparteiische schickte Martin Teurezbacher und den Admiraner Sax vorzeitig unter die Dusche (84.), zwei Minuten zuvor sah Remo Mally nach einem wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte. Die Violetten unterliegen den Admira Amateuren auswärts 1:2. Am kommenden Freitag treffen die Veilchen daheim auf Parndorf (19 Uhr).
    
Tore:
Teurezbacher (76.) bzw. Auer (12.), Topcagic (80., Elfmeter).

Gelbe Karten:
Dos Santos, Mally, Plattensteiner, Freitag, Rotpuller bzw. Topcagic, Laudanovic, Drescher.


Gelb-Rote Karte:
Mally (82.).


Rote Karte:
Teurezbacher (83.) bzw. Sax (83).


Aufstellung Austria Amateure
Arnberger – Vukajlovic (65.Strapajevic), Wallner, Rotpuller, Teurezbacher – Freitag, Dos Santos, Mally, Demic (56.Plattensteiner) - Gorgon, Schumacher.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle