16.09.2011, 21:00 Uhr

AUSTRIA AMATEURE FEIERN 5:1-KANTERSIEG GEGEN SCHWECHAT.

Austria Amateure feiern 5:1-Kantersieg gegen Schwechat.

Drei Punkte sicherten sich die Austria Amateure am Freitagabend in der Spitzenpartie gegen Schwechat SV. Die „Amas“ kamen daheim schwer in die Gänge, konnten aber Dank einer klaren Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit die Gäste klar mit 5:1 abfertigen. Für die Treffer der Veilchen sorgten Dilaver im Doppelpack, sowie Aydogdu, Novak und Harrer.

 

Nach anfänglichem Geplänkel vergab Srdan Spiridonovic die Riesenmöglichkeit auf die rasche Führung. Furkan Aydogdu dribbelte sich im Mittelfeld elegant durch die Reihen und bediente Martin Harrer auf der linken Außenbahn. Dessen Querpass landete bei dem völlig frei stehenden Spiridonovic. Doch der flinke Mittelfeldspieler hatte leider zu viel Rückenlage und beförderte den Ball über das Gehäuse (10.). Wenige Minuten später probierte es Harrer mit einem Flachschuss, doch der Keeper der Schwechater war zur Stelle (13.).

 

Die Gäste hatten in der Anfangsphase zwei kleine Möglichkeiten durch Freiberger (2.) und Schmidt (17.). In Minute 25 rettete Günther Arnberger die „Amas“ mit einer tollen Parade vor dem Rückstand. Der Schlussmann der Violetten kratzte einen scharfen Freistoß von Freiberger aus dem Kreuzeck (25.). Die Niederösterreicher waren in einer flotten Partie etwas spielbestimmender und vereitelten vor allem die violetten Offensivbemühungen immer wieder.

 

Kurz vor der Pause legten die Veilchen einen Gang zu und stürmten Richtung Tor des Gegners. Emir Dilaver nahm sich ein Herz und traf mit einem trockenen Flachschuss von der Mitte zum 1:0 (38.). Wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff vergaß die Abwehr der Jungveilchen aber auf Studeny. Der nutzte diese Unachtsamkeit aus und köpfelte den Ball zum Ausgleich in die Maschen (44.).

 

Mit sehr viel Elan kehrten die Favoritner aus der Kabine zurück auf das Feld. Nach einem tollen Doppelpass zwischen Harrer und Strapajevic, vergab der Stürmer eine gute Möglichkeit (49.). Im Gegenzug zeichnete sich abermals Günther Arnberger bei einem schnellen Konterangriff der Gäste aus (50.). Nach 58 Minuten überraschten die Vastic-Jungs die Schwechater eiskalt. Emir Dilaver kam, sah und traf zum 2:1 (59.) und vollendete damit einen schnellen Vorstoß über die Flanken.

 

Nach einer Hereingabe von Aydogdu vergab Harrer die nächste Chance (61.). Bei einem Kopfball von Frank kam Arnberger zu kurz, doch zum Glück rettete die Latte die Jung-Veilchen vor dem Gegentreffer (68.). Zu Beginn der Schlussviertelstunde waren wieder die Wiener am Drücker: Der eingewechselte Christopher Pinter flankte in die Mitte, aber Aydogdu traf den Ball zu ungenau (75.). Doch eine Minute später machte er es deutlich besser und versenkte einen Querpass von Harrer zum 3:1 (76.).

 

Mit dem ersten Ballkontakt im Spiel traf Michael Novak zum 4:1 für die Veilchen (84.). Der Einwechselspieler schob den Ball dem SVS-Keeper spitzbübisch durch die Beine. Novak holte sich damit nach seiner neunwöchigen Zwangspause wegen einer Bandscheiben-OP eine ordentliche Portion Selbstvertrauen ab.

 

Die Amateure spielten sich in einen Rausch, während die Braustädter komplett von der Rolle waren. Balakiyem Takougnadi bediente Martin Harrer und der sorgte für das 5:1 in der Schlussminute. Die Amas haben sich damit für das Cupspiel am kommenden Dienstag in der Generali-Arena gegen den LASK warm geschossen (20.9.2011, 19:00 Uhr) und sind bereit für die nächste Sensation.

 

Aufstellung Austria Amateure
Arnberger – Vukajlovic (78. Takougnadi), Koblischek, Wallner, Plattensteiner – Spiridonovic (64. Pinter), Strapajevic, Aydogdu (83. Novak), Dilaver, Salomon – Harrer.


Aufstellung Schwechat SV
Grujic- Schmidt, Studeny (52. Koch), Hirsch, Kafka (78. Schöny) – Ambrosch, Horak (83. Mc Cormick), Niefergall, Palalic - Freiberger, Frank.


Tore:

Dilaver (38., 59.), Aydogdu (76.), Novak (84.), Harrer (90.) bzw. Studeny (44.).


Gelbe Karten:

Salomon, Koblischek bzw. Studeny, Kafka, Freiberger.

 

Gelb-Rote Karte:
Freiberger (88.).

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 18 36
2. FC Red Bull Salzburg 18 34
3. FK Austria Wien 18 34
4. SK Puntigamer Sturm Graz 17 33
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 17 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle