05.05.2011, 13:30 Uhr

AMATEURE WOLLEN MIT „GOGO“ IN HOCHFORM VIERTEN SIEG AM STÜCK EINFAHREN

Amateure wollen mit „Gogo“ in Hochform vierten Sieg am Stück einfahren

Die Austria Amateure zeigten sich in der Regionalliga Ost in den vergangenen Wochen in blendender Form. Neben Auswärtserfolgen in Waidhofen (2:0) und bei den Mattersburg Amateuren (2:1) gelang gegen Ritzing noch ein 4:0 Kantersieg. Die Form stimmt also beim Tabellenführer der Regionalliga Ost fünf Runden vor Ende der Meisterschaft. Auch die Konkurrenz drehte aber zuletzt ordentlich auf. Die hochgerüsteten Titelkonkurrenten aus Horn und Parndorf holten aus den vergangenen drei Partien ebenfalls neun Punkte.

 

Am kommenden Freitag steigt also der nächste Akt im Dreikampf um die Meisterschaft. Dabei haben die „Amas“ mit dem Heimspiel gegen Nachzügler Ostbahn die vermeintlich leichteste Aufgabe. Verfolger Horn muss ebenfalls in Wien beim FAC in Floridsdorf ran, Parndorf gastiert bei Baumgarten.

 

Ostbahn, das eigentlich vor dieser Runde schon als Fixabsteiger galt, dürfte dabei noch einmal besonders motiviert den kurzen Weg von Simmering nach Favoriten antreten. Angesichts des freiwilligen Abschieds von Waidhofen aus der Regionalliga Ost darf man unter bestimmten Konstellationen sogar noch mit dem Klassenerhalt spekulieren.

 

Einer der gerade im Moment den Unterschied ausmachen könnte, ist bei den Amateuren Alexander Gorgon. Der talentierte Offensivallrounder musste in Waidhofen noch kurzzeitig verletzt passen,  geigte dafür aber mit nicht weniger als drei Toren und zwei Assists in den letzten beiden Spielen ordentlich auf und ist damit seit vergangener Runde auch Topscorer bei den jungen Violetten.


Trotz der guten Form ist für ihn auch gegen den Vorletzten der Ostliga Vorsicht geboten: „Wir brauchen nicht glauben, dass dieses Match ein Selbstläufer wird, aber klarerweise wollen wir unbedingt die drei Punkte holen. Vor der Saison haben wir aufgrund der blutjungen Mannschaft nicht mit dem Meistertitel spekuliert, aber fünf Runden vor dem Ende ist angesichts von Platz eins sicher die Chance da. Parndorf und Horn sitzen uns im Nacken, also dürfen wir keine Schwäche zeigen.“


Gleiches gilt auch für ihn selbst, wenn es um die nächste Chance auf das Blankett bei der Kampfmannschaft geht. „Ich freue mich, wenn ich dazu beitragen kann, dass es bei den Amateuren derzeit so gut läuft und sicher versuche ich, mich durch starke Leistungen dort für oben aufzudrängen." Eine gute Performance gegen Ostbahn könnte dafür der nächste wichtige Schritt sein.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle