31.05.2011, 15:30 Uhr

AMATEURE GEGEN NEUSIEDL MIT TITELCHANCEN INS SAISONFINALE

Amateure gegen Neusiedl mit Titelchancen ins Saisonfinale

Morgen Mittwoch steigt exakt eine Woche nach der Kampfmannschaft auch für die Austria Amateure das Meisterschaftsfinale. Die violetten Youngsters liegen nur einen Punkt hinter dem neuen Tabellenführer aus Parndorf und treffen zum Abschluss zu Hause auf Neusiedl. Und gerade die Burgenländer waren es, die vergangene Runde mit einem 1:0-Erfolg gegen den bisherigen Leader Horn die Topsensation lieferten und das spannende Aufstiegsrennen komplett auf den Kopf stellten. Dementsprechend motiviert dürften die Gäste auch die kurze Anreise nach Wien antreten.


Die Jungveilchen haben mit den Neusiedlern jedenfalls noch eine Rechnung offen, kassierte man doch beim Hinspiel vergangenen Sommer auf ihrem kleinen und engen Platz gleich in der ersten Runde eine 0:2-Niederlage, für die sich die Vastic-Truppe zum Saisonausklang unbedingt noch revanchieren möchte.


Angesichts von nur einem Zähler Rückstand sind natürlich auch im Titelrennen theoretisch alle Chancen da, bei näherem Hinsehen allerdings, dürfte es ganz schwer werden, noch an Parndorf vorbeizuziehen. Einfacher Grund: Die Burgenländer empfangen mit Ostbahn die Schießbude der Liga. Die Simmeringer haben ihre letzten zehn Spiele bei einem Torverhältnis von 7:30 Treffern allesamt verloren und stehen schon seit Runden als Fixabsteiger fest. Ähnliche sieht das auch Coach Ivica Vastic: "Wir hoffen, aber realistisch gesehen hat Parndorf alle Trümpfe in der Hand."


Die „Amas“ ihrerseits ließen vergangene Runde in Schwechat zwei wertvolle Punkte liegen und hätten mit einem Sieg die Tabellenführung wieder an sich reißen können. Angesichts von zwei Last-Minute-Toren (89., 90.) darf eigentlich trotzdem noch von einem gewonnenen Punkt gesprochen werden. Anpfiff der Partie gegen Neusiedl ist um 18:30 Uhr auf dem Trainingsplatz 2 hinter der violetten Geschäftsstelle.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle