17.10.2011, 09:38 Uhr

ALKMAAR & KHARKIV BLEIBEN DIE TEAMS DER STUNDE

Alkmaar & Kharkiv bleiben die Teams der Stunde

Der AZ Alkmaar, am Donnerstag unser nächster Gegner in der Gruppenphase der Europa League (Live-Übertragung auf PULS 4 in Kooperation mit Sky ab 18:40 Uhr), ist weiterhin im Stil einer Dampfwalze unterwegs. Die Holländer holten bei Champions-League-Starter Ajax Amsterdam ein 2:2, haben dabei aber eine 2:0-Führung aus der Hand gegeben. Das sollte auch Ansporn genug für uns sein.

 

Wenigstens weiß man jetzt, dass der AZ nicht unverwundbar ist. Nachdem Holman (14.) und Roy Beerens (22.) rasch die Führung herausbombten, kam Ajax durch Sulejmani nach einem Elfmeter (47.) und Janssen (82.) noch zum Ausgleich. Das aber bereits in Unterzahl, da Enoh in der 70. Minute Gelb-Rot sah in einer Partie, die mit acht gelben Karten (jeweils vier) weit über dem Durchschnitt lag.

 

Alkmaar ist in der Tabelle aber weiterhin mit zwei Punkten Vorsprung auf PSV Eindhoven und Twente Enschede der alleinige Spitzenreiter. Bemerkenswert: AZ ist mit Cup, Meisterschaft und Europa League seit elf Spielen bei neun Siegen ohne Niederlage (Ergebnisse hier nachzulesen auf weltfussball.at).

 

AZ spielte mit: Esteban; Dirk Marcellis, Niklas Moisander, Nick Viergever (81. Ragnar Klavan), Simon Poulsen; Pontus Wernbloom, Rasmus Elm, Adam Maher; Roy Beerens, Jozy Altidore (72. Charlison Benschop), Brett Holman (52. Johann Berg Gudmundsson).

 

Einen Lauf scheint auch Malmö FF bekommen zu haben. In zwei Nachtragsrunden besiegten die Schweden am Donnerstag BK Häcken und am Samstag Djurgardens jeweils vor eigenem Publikum mit 1:0. In der Allswenskan gibt es noch zwei Runden zu spielen, Malmö ist bereits heute wieder gegen Syrianske FC Södertälja im Einsatz (Ergebnisse auf weltfussball.at).

 

Auch Metalist Kharkiv konnte mit einem Erfolg drei Punkte einhamstern. Die Ukrainer besiegten in ihrem Stadion Odessa mit 1:0, das Goldtor gelang Budnik in der 45. Minute. In der Tabelle beträgt der Rückstand auf den Führenden Schachtjor Donetsk weiterhin zwei Punkte.

 

Kharkiv hat nicht nur den vierten 1:0-Sieg in Folge geschafft, sondern ist nach 13 Runden in der ukrainischen Liga ungeschlagen, hat auch in vier Europa-League-Spielen nie verloren und selbst im nationalen Cup das bisher einzige Match gewonnen. Die beeindruckende Saisonbilanz: 12 Siege, 6 Unentschieden, keine Niederlage… (Ergebnisse hier nachzulesen auf weltfussball.at)

 

Auf geht's, Veilchen, holt Euch die Tickets für die Europa League! Nach dem Auswärtssieg im Europacup gegen Malmö sind die Violetten in der Gruppenphase wieder voll im Rennen und dementsprechend schnell gehen die noch verbliebenen Abos für das Spitzenspiel gegen den niederländischen Tabellenführer am 3. November und Malmö (15.12.) über den Tisch!


Auf der NORD und SÜD sind nur mehr Rest-Abos verfügbar und auch auf OST und WEST gehen die Karten weg wie die heißen Semmeln. Es dürfte also nur eine Frage der Zeit sein, bis auch die letzten, rund 1.800 Tickets für diese verbleibenden zwei Leckerbissen auf der internationalen Bühne an den violetten Fan gebracht sind.


Weitere Infos zum Kartenvorverkauf für die Europa League & das Wiener Derby

1.) Vorverkauf Wiener Derby
Der allgemeine Vorverkauf läuft sowohl über die beiden GET VIOLETT-Fanshops als auch Online (nur Nord- und Süd-Tribüne) über www.fk-austria.at bzw. Ö-Ticket & Wien-Ticket.

Die violetten Vorverkaufsstellen:
GET VIOLETT MEGASTORE
Fischhofgasse 12
A-1100 Wien

GET VIOLETT CITYSTORE
Praterstraße 59
A-1020 Wien


2.) Europa League-Gruppenphase für Alkmaar und Malmö

Wo kann ich Tickets für unsere Europa-League-Spiele erwerben?
Der Vorverkauf wird über unsere Fanshops (GET VIOLETT MEGASTORE in der Generali Arena & CITYSTORE in der Praterstraße 59, 1020 Wien), das OFFICE OST (unter 01 688 0 150 sind telefonische Bestellung für NORD- oder SÜD-Abos mit Kreditkarte bzw. bei bestehender AUSTRIA ID auch die Bestellung des persönlichen OST- oder WEST-Abos möglich) falls noch verfügbar, auch via Onlineshop (nur NORD- oder SÜD-Tribüne) erfolgen.

Welche Kreditkarten können verwendet werden?

Die Austria akzeptiert VISA- und MASTERCARD-Kreditkarten.

Anfragen zu VIP-Tickets?

Alle VIP-KARTEN sind ausschließlich über Frau Schweiger / OFFICE OST (01 / 688 0150 - 300) erhältlich.

Die Heim-Spieltermine:
03.11.‘11, 21:05 Uhr, FK Austria Wien - AZ Alkmaar
15.12.‘11, 21:05 Uhr, FK Austria Wien - Malmö FF

Welche Preise gelten für die Europacup-Abos der beiden noch ausstehenden Spiele?
OST: Voll 48 € (Kartenkauf nur mit Austria ID / keine Weitergabe des Abos möglich)

NORD: Voll 60 €, Erm. 44 €, Kind 24 € (Kaufvorgang muss entweder via Zahlung per Kredit- oder Bankomatkarte, bzw. Vorweis der Austria ID mit Foto oder eines Lichtbild-Ausweises bei Barzahlung personalisiert werden. / Weitergabe des Abos ist möglich)

SÜD / unten: Voll 64 €, Erm. 48 €, Kind 32 € (Kaufvorgang muss entweder via Zahlung per Kredit- oder Bankomatkarte, bzw. Vorweis der Austria ID mit Foto oder eines Lichtbild-Ausweises bei Barzahlung personalisiert werden. / Weitergabe des Abos ist möglich)


SÜD / oben: Voll 80 €, Erm. 56 €, Kind 36 € (Kaufvorgang muss entweder via Zahlung per Kredit- oder Bankomatkarte, bzw. Vorweis der Austria ID mit Foto oder eines Lichtbild-Ausweises bei Barzahlung personalisiert werden. / Weitergabe des Abos ist möglich)

WEST (Heim): Voll 48 €, Erm. 36 €, Kind 14 € (Kartenkauf nur mit Austria ID / keine Weitergabe des Abos möglich).

Die Einzelkartenpreise im Überblick:

OST: 27€ (Kartenkauf nur mit Austria ID / keine Weitergabe möglich)
WEST: Voll 27 €, Erm. 21 €, Kind 10 € (Kartenkauf nur mit Austria ID / keine Weitergabe möglich)

Preis-Staffelungen:

Vollpreis: Personen ab dem 19. Geburtstag.
Ermäßigt: Studenten, Pensionisten, Jugendliche, Bundesheer.
Kind: Ab dem 6. Geburtstag bis zum 15. Geburtstag.
Kleinkind: Frei (Zutritt nur in Begleitung eines Erwachsenen).

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 19 39
2. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 19 22
7. FC Admira Wacker Mödling 19 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SV Mattersburg 19 14
10. SKN St. Pölten 18 14
» zur Gesamttabelle