Akademie 02.05.2011, 13:13 Uhr

AKADEMIE-MEISTERSCHAFT BIEGT AUF DIE ZIELGERADE EIN

Akademie-Meisterschaft biegt auf die Zielgerade ein

Nach dem mühevollen 2:0 (1:0)-Auswärtssieg der U15-Mannschaft im Nachtragspiel in Tirol vor der Osterpause, konnte das Glatzer-Team mit demselben Resultat gegen die Akademie aus St. Pölten die Tabellenführung beibehalten. Der Heimsieg gegen die Niederösterreicher war hochverdient und hätte bei besserer Chancenverwertung deutlich höher ausfallen müssen.

 

Chancenlos dagegen das U16-Team bei der 0:4 (0:3)-Niederlage. Erst ein Aufbäumen in der zweiten Halbzeit ermöglichte den Violetten einige Torchancen, drei Lattentreffer waren dabei die Ausbeute, jedoch war man dem Gegner in puncto Zweikampfverhalten und Durchsetzungsvermögen eindeutig unterlegen.

 

Dafür erreichte das U19-Team mit einem beeindruckenden 4:0 (1:0) gegen Tabellenführer St. Pölten einen hochverdienten Sieg. Besonders erfreulich, da in der Rückrunde nun im siebten Spiel der sechste Sieg eingefahren werden konnte und das Gager-Team immer noch ungeschlagen ist.

 

Noch stehen vier Runden (AKA OÖ West / A, AKA Red Bull Salzburg / H, AKA Kärnten / H, AKA Trenkwalder Admira / A) in der ÖFB TOTO Jugendliga an, die U15 wird versuchen an der Tabellenspitze zu bleiben, der derzeitige Mittelfeldplatz der U16 scheint aufgrund der laufenden Negativergebnisse schwer zu halten zu sein, der Erfolgsrun der U18 im Frühjahr gibt noch Hoffnung die Top 3 im Bewerb anzustreben.

 

AKA Tirol – AKA U15 FK Austria Wien                  0:2 (0:1)               Eigentor, Hadzikic N.

AKA U15 FK Austria Wien – AKA St. Pölten         2:0 (0:0)               Horvath, Kilka
AKA U16 FK Austria Wien – AKA St. Pölten         0:4 (0:3)              
AKA U18 FK Austria Wien – AKA St. Pölten         4:0 (1:0)               Serbest, El Maestro, Kosch, Frank

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle