23.06.2011, 13:14 Uhr

AG-VORSTAND PARITS ZUM THEMA „DANIEL ROYER“: „ICH SEHE KEINE VERFEHLUNG!“

AG-Vorstand Parits zum Thema „Daniel Royer“: „Ich sehe keine Verfehlung!“

Die Vorwürfe von Rieds Führungsetage, dass sich der FK Austria Wien über die Hintertüre oder gar unkorrekt der Personalie „Daniel Royer“ genähert hätte, möchte Austrias AG-Vorstand Thomas Parits nicht unkommentiert auf sich sitzen lassen. „Wir haben Ried-Manager Stefan Reiter bei unserem Auswärtsspiel in Ried am 24. April informiert, dass wir über den Manager ein Gespräch mit Royer suchen werden.“

 

Das hat es auch gegeben, Daniel Royer hat gemeinsam mit seinem Vater und mit Thomas Parits über einen möglich Transfer zu Violett gesprochen. „Er hat dabei immer betont, dass er unbedingt zu uns möchte. Umgekehrt ist er natürlich auch ein Wunschspieler von uns.“

 

Parits ärgert, dass nun schon seit mehreren Tagen Rieds Verantwortliche so tun, als wäre die Austria unfair oder hinter dem Rücken an Royer heran getreten. „Royer hatte bei seinem Transfer von Pasching zu Ried die fixe Zusage von Manager Stefan Reiter hatte, dass er die Freigabe bekommen wird, wenn ein Spitzenklub ihn haben möchte. Wenn er ihn nicht gehen lässt, bricht er sein Wort. Ich möchte also nochmals ruhigen Gewissens betonen, dass wir uns in jeder Sekunde korrekt verhalten haben. Ich sehe nirgendwo eine Verfehlung.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 8 17
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 8 15
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle