26.04.2011, 21:25 Uhr

4:0 - VEILCHEN-EXPRESS ÜBERROLLT HARMLOSE RITZINGER!

4:0 - Veilchen-Express überrollt harmlose Ritzinger!

Am Dienstagabend besiegten die Austria Amateure den SC Ritzing daheim klar mit 4:0 (1:0). Für die Tore sorgten Alex „Gogo“ Gorgon und Srdan „Speedy“ Spiridonovic per Doppelpack. Die Beiden hatten nicht nur einen guten Torriecher, sondern waren auch jeweils an einem Treffer des Anderen beteiligt. Die Vastic-Truppe verteidigt damit souverän die Tabellenführung in der Regionalliga Ost.


Die Austria Amateure versuchten von Beginn an das Spiel an sich zu reißen. Nach guten zehn Minuten folgte die erste Riesenchance der Violetten. Doch der Ritzing-Keeper Weninger drehte den gefühlvollen Drehschuss von Patrick Salomon gerade noch zur Ecke (11.). Die Jung-Veilchen kombinierten lässig weiter und nach einer Viertelstunde nutzte der wieder genesene Alex „Gogo“ Gorgon einen katastrophalen Abwehrfehler zur Führung. Er eroberte den Ball vom gegnerischen Innenverteidiger Micanovic, zog alleine auf das Tor und schob den Ball am Keeper vorbei ins kurze Eck zum 1:0 (15.).


In der 23. Spielminute wäre fast das 2:0 gefallen. Der gegnerische Tormann rutschte beim Abstoß aus. Der schlechte Abschlag landete bei Andi Tiffner, der spielte den Ball nach einem kurzen Dribbling hoch Richtung Tor, doch ein Verteidiger konnte noch vor der Linie klären. Eine Minute später zog ein Kracher von Alex Gorgon am langen Eck vorbei (24.). Die Vastic-Truppe bestimmte klar das Spielgeschehen, während die Burgenländer tief in der eigenen Hälfte standen und kaum ein Gegenmittel gegen die Dauerangriffe der „Amas“ fanden. Andi Tiffners harten Schuss konnte der Tormann der Ritzinger parieren (28.).


Nach einer halben Stunde kamen die Gästen zum ersten Mal gefährlich vor das Gehäuse von Günther Arnberger. Garcis zu steile Hereingabe verpasste Brezik um wenige Zentimeter. Damit war das Pulver der Gelben jedoch schon wieder verschossen und Violett orientierte sich wieder nach Vorne, doch zu ungenau waren die letzten Pässe. Kurz vor dem Pausenpfiff nutzten die Gäste ein Getümmel im Veilchen-Strafraum nicht, der Ball wurde zur Ecke abgefälscht und der anschließende Corner brachte nichts ein.


Nach dem Wiederbeginn folgte das 2:0 für die Amateure. Weninger konnte einen Schuss vom eingewechselten Srdan Spiridonovic nur kurz abwehren, den Nachschuss verwertete Alex Gorgon (48.) sicher. Die Veilchen setzte da fort, wo sie in der ersten Halbzeit aufhörten, wurde aber teilweise auch durch nicht nachvollziehbare Abseitsentscheidungen des Schiedsrichtergespanns gebremst. Aber sie wurden nicht gestoppt! Denn in Minute 60 traf Srdan „Speedy“ Spiridonovic zum 3:0 (60.) nach einer Vorlage von Alex Gorgon. 


Doch damit war es noch nicht getan. Die Veilchen hatten ihren Torhunger noch nicht gestillt und belagerten das gegnerische Gehäuse. Zunächst ging ein Schuss von Spiridonovic knapp am langen Eck vorbei (70.). 90 Sekunden machte er es besser: Nach einem Zuspiel von Eric Plattensteiner traf der 17-jährige Jungspund routiniert wie ein Großer zum 4:0-Endstand (72.). Es war ein großartiges Spiel von dem jungen Angreifer, der an diesem Abend seine ersten beiden Meisterschaftstore per Doppelpack erzielte. In den letzten Spielminuten schalteten die Favoritner einen Gang zurück, blieben aber spielbestimmend. Am Tag der Arbeit trifft der violette Meisterkandidat auswärts in Hirm auf die Mattersburg Amateure (1.Mai 2011, 16 Uhr 15).


Tore:
Gorgon (15., 48.), Spiridonovic (60., 72.).


Gelbe Karten:
Keine.


Aufstellung Austria Amateure
Arnberger – Mally, Koblischek, Troyansky, Vukajlovic (77. Takougnadi) – Salomon, Dos Santos, Strapajevic, Teurezbacher – Tiffner (46. Spiridonovic), Gorgon (64. Plattensteiner).


Aufstellung SC Ritzing
Weninger – Napiontek (49. Ponweiser), Micanovic, Kausich (64. Ernst), Friedrich – Garci, Brezik, Lösch, Takacs, Duman (61. Klemen) – Horvath.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle