19.11.2011, 20:20 Uhr

3:0-SIEG! "FETE VIOLETT" BEIM TABELLENFÜHRER

3:0-Sieg! "Fete Violett" beim Tabellenführer

Der FK Austria Wien macht mit einem megastarken Auftritt in der Südstadt die Meisterschaft wieder spannend, bringt sich selber ganz dick zurück ins Titelrennen und darf sich somit gleich noch viel mehr über die am Sonntag stattfindende Jubiläumsshow in der Wiener Stadthalle (Karten an der Abendkassa noch erhältlich) freuen.

 

Bereits nach 7:22 Minuten legte Violett vor: Flanke von Suttner, Gorgon tanzte Schrott aus, seinen scharfen Pass zur Mitte verwertete Barazite unbedrängt aus wenigen Metern. Ein Traumstart, der die Aufgabe natürlich um einiges leichter machte.

 

Bereits nach 22 Minuten gab es wieder Toralarm: Satter Schuss von Suttner an die Latte, den Abpraller verwertete der stark aufspielende Gorgon, leider war er um Millimeter im Abseits, deswegen wurde der Treffer von Schiri Drachta aberkannt.

 

Gerade in der Phase, als die Admira etwas stärker wurde (Hosiner und Schwab scheiterten jeweils), fiel das 2:0. Schuss von Gorgon, Keeper Tischler fischte den Ball gerade noch aus der Ecke, den anschließenden Corner von Junuzovic versenkte Margreitter per Kopf (43.).

 

Damit waren die Weichen auf Sieg gestellt, Austrias Überlegenheit untermauerte auch die Statistik zur Pause: Knapp 60 Prozent aller Zweikämpfe wurden gewonnen und 57 Prozent Ballbesitz. 

 

In derselben Tonart ging es nach dem Wechsel vor mehr als 8.000 Besuchern und vor den Augen von Joey Didulica, der extra aus Australien für die Show anreiste, weiter. Die Veilchen dominierten die Partie, die Admira konnte gar nicht mehr zulegen, kam kaum noch aus der eignen Hälfte heraus.

 

Endgültig den Sack zu machte Nacer Barazite in der 65. Minute: Schönes Solo von Tomas Jun, der den am rechten Sechzehnereck lauernden Barazite ideal bediente. Dessen satter Schuss war für Tischler zu viel.

 

Der Austria ist damit nach vier Spielen wieder der erste Sieg seit dem 2. Oktober (3:2 gegen Salzburg) gelungen, erstmals seit dem 3:0 über Rapid (21. August) blieben die Veilchen ohne Gegentor, der Rückstand auf die Südstädter ist auf einen Punkt geschmolzen. Die Admira kassierte die erste Niederlage nach 13 Spielen und erst die zweite insgesamt in dieser Saison.

 

Mit seinem Doppelpack zog Barazite mit Roland Linz übrigens gleich, beide haben jetzt sieben Tore auf ihrem Konto.

 

Auf geht's, Veilchen, am Sonntag wird in der Stadthalle gefeiert!

 

Admira: Tischler; Plassnegger, Windbichler (46., Drescher), Dibon, Schrott; Seebacher (81., Toth), Schachner, Schwab, Jezek; Ouedraogo, Hosiner (46., Hosiner).

 

FK Austria Wien: Lindner; Klein, Margreitter, Ortlechner, Suttner; A. Grünwald (89., Liendl), Mader; Gorgon (83., Stankovic), Jun (87., Dilaver), Junuzovic; Barazite.

 

Gelb: Plassnegger, Dibon; Ortlechner.

 

Tore: Barazite (8., 65.), Margreitter (42.).

 

SR Drachta; 8.050.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle