24.01.2011, 12:14 Uhr

27 MANN GREIFEN AUF PERFEKTEM GRÜN AN

27 Mann greifen auf perfektem Grün an

Zufriedene Gesichter bereits am ersten Tag des Trainingslagers in Lara. Die Rasenplätze befinden sich in einem perfekten Zustand, das Wetter ist angenehm, für die Mannschaft ging es deswegen auch gleich voll zur Sache. Coach Karl Daxbacher setzte zu Beginn des zehntägigen Aufenthalts an der türkischen Riviera sofort ein Ausrufezeichen, startete mit einer knallharten Schnellkraft- und Schnelligkeitseinheit.

 

27 Spieler hat der FK Austria Wien insgesamt dabei und damit so viele wie noch nie in einem Trainingslager. Man muss kein Prophet sein, dass der Kampf ums Leiberl extrem hart werden wird. Noch beim Aufwärmen waren alle Akteure dabei, danach musste Marko Stankovic, der sich noch von einem Muskelfasereinriss im Oberschenkel erholt, alleine seine Läufe am Spielfeldrand abspulen.

 

Der einzige Vorteil daran: Stankovic konnte in den Verschnaufpausen die Aussicht etwas genießen, denn die Türken bauen um Umkreis des Trainingsgeländes nicht bloß Hotels, sondern überdimensionale Resorts. Die Bettenburgen sind zumeist umgeben von kleinen Wäldern und mit Zäunen sehr gut geschützt. Wer in eines der Resorts rein möchte, muss sich ausweisen. So ist es auch im Barut Resort, wo der FAK logiert.

 

Die Violetten trainieren – überspitzt formuliert – zwischen Moskau und Venedig, denn die Trainingsanlage liegt zwischen dem Kreml Palace und dem Venezia Palace (unten). Zwei Hotels, die dem Kreml bzw. dem Dogenpalast nachgebaut sind. Genau dazwischen liegt unsere „grüne Oase“.

 

 

„Die Plätze sind in einem perfekten Zustand“, freut sich Daxbacher, dem ein Spielfeld in Normalgröße und ein von den Ausmaßen etwas kleineres zur Verfügung steht. Auch das Wetter zeigte sich heute von seiner freundlichen Seite: Leicht bewölkt, aber trocken.

 

Auch AG-Vorstand Thomas Parits macht sich in Lara in den kommenden eineinhalb Wochen ein Bild von der Mannschaft und wird wieder bei jeder Trainingseinheit dabei sein. Seine Erwartung für dieses Trainingslager ist klar: „Bis zum Start am 12. Februar bleibt nicht viel Zeit. Wir müssen rasch zu unserer Form finden, damit wir einen optimalen Start erwischen. Die ersten Eindrücke stimmen mich alle sehr positiv.“

 

Am Ende der ersten Einheit musste auch Julian Baumgartlinger wegen Rückenproblemen etwas kürzer treten, er wird am Nachmittag mit Stankovic nur Lauftraining absolvieren. Der Rest hat Taktikschule und ein internes Spiel vor sich.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle