03.12.2011, 18:17 Uhr

0:0 - AUSTRIA LÄSST GEGEN MATTERSBURG PUNKTE LIEGEN

0:0 - Austria lässt gegen Mattersburg Punkte liegen

Die Wiener Austria holt im letzten Heimspiel der Herbstmeisterschaft gegen tief stehende Mattersburger schlussendlich nur ein 0:0-Unentschieden. Nach einer ambitionierten ersten Halbzeit, in der die Veilchen einige gute Einschussmöglichkeiten vorfanden, folgte nach einem klaren Vergehen an Tomas Jun leider kein Elfmeterpfiff. Im zweiten Durchgang blieben Chancen eher Mangelware, Alex Gorgon hatte kurz vor dem Schlusspfiff mit einem Stangenschuss noch die Entscheidung auf dem Fuß.

 

Die Austria begann das Match gleich mit drei Umstellungen im Vergleich zur vorherigen Partie. Manuel Wallner übernahm einen Platz in der Innverteidigung, Michael Liendl im zentralen Mittelfeld und auch Kapitän Roland Linz kehrte in die Startelf zurück.

 

In der 18. Minute wurde es im Strafraum erstmals gefährlich: Markus Suttner bekam den Ball von Zlatko Junuzovic serviert und scheiterte im direkten Duell an SVM-Schlussmann Thomas Borenitsch. Knapp eine halbe Stunde war gespielt, da fand die Daxbacher-Elf innerhalb von zwei Minute zwei gute Chancen vor. Nach einer schönen Aktion und einem Doppelpass von Tomas Jun und Roland Linz scheiterte der Tscheche schlussendlich knapp.

 

Noch weniger fehlte gleich darauf, als Michael Liendl eine echte Zuckerflanke in den Strafraum hob und Roland Linz den Ball volley freistehend knapp über die Querlatte setzte (29.). In der 36. Minute brannte es dann wieder im Strafraum von Mattersburg, weil sich Florian Klein auf der rechten Seite durchgesetzt hatte, sein Zuspiel aber im Getümmel leider nicht verwertet werden konnte, bevor ein fälschlicher Abseitspfiff folgte.

 

Der angeschlagene Georg Margreitter musste nach der Pause leider in der Kabine bleiben und wurde durch Emir Dilaver ersetzt. Dieser sah genauso mit Entsetzen, wie Schiedsrichter Manuel Schüttengrüber einen lupenreines Elfmeterfoul an Tomas Jun übersah (52.). Der violette Offensivturbo stürmte nach einem hohen Ball in die Spitze schon stark bedrängt in den Strafraum, wo ihn Adam Mravac mit einem Tritt gegen die Wade zu Fall brachte.

 

Am Übergewicht der Austria änderte sich auch in der Folge wenig. Die Veilchen rochierten gut, ließen den Ball laufen, aber wirklich unter Druck setzen konnte man die kompakt stehenden Burgenländer nur selten. Den Matchball hatte Alex Gorgon in der 89, Minute auf dem Fuß. Roland Linz leitete den Ball im Strafraum weiter, „Gogo“ nahm Maß, aber sein Kracher prallte von der Innenstange zurück und so blieb es beim doch enttäuschenden 0:0-Remis.


Gelbe Karten:
Mader bzw. Seidl, Mravac, Naumoski.

 

Aufstellung Austria Wien:
Lindner – Klein, Margreitter (46., Dilaver), Wallner, Suttner – Liendl, Mader (75., A. Grünwald) – Barazite, Jun (64., Gorgon), Junuzovic – Linz.

 

Aufstellung SV Mattersburg:
Borenitsch - Farkas, Malic, Mravac, Rath - Höller (75. Mörz), Ilsanker (90. Parlov), Steiner, Seidl (83. Röcher) - Naumoski, Bürger.

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 17 36
2. SK Puntigamer Sturm Graz 17 33
3. FC Red Bull Salzburg 17 31
4. FK Austria Wien 17 31
5. RZ Pellets WAC 17 22
6. FC Admira Wacker Mödling 17 22
7. SK Rapid Wien 17 21
8. SV Guntamatic Ried 17 17
9. SKN St. Pölten 17 14
10. SV Mattersburg 17 11
» zur Gesamttabelle