01.11.2011, 13:00 Uhr

„SEPP“ MICHORL: „MIT FANS IM RÜCKEN GEGEN ALKMAAR ÜBER UNS HINAUS WACHSEN!“

„Sepp“ Michorl: „Mit Fans im Rücken gegen Alkmaar über uns hinaus wachsen!“

Bei der Wiener Austria steht am Donnerstag (Live-Übertragung auf SKY und PULS 4 in Kooperation mit SKY) ein echtes Highlight am Programm. Die Veilchen treffen in der Europa League-Gruppenphase im Spitzenspiel auf Hollands Tabellenführer AZ Alkmaar und wollen mit einer ähnlich starken Performance wie vor zwei Wochen in Alkmaar (2:2) das Spitzenteam aus dem Land des Vizeweltmeisters wieder ins Wanken bringen.


Für Austrias Co-Trainer „Sepp“ Michorl sind genau diese Tugenden vom Auswärtsspiel gefragt: „Eine gesicherte Defensive, alles andere wird bitter bestraft. Und natürlich das Selbstvertrauen auch nach vorne zu spielen und die Angriffe mutig zu Ende zu spielen. Wenn wir wirklich volle hundert Prozent geben, haben wir gesehen, dass wir mithalten können. Der Anspruch ist nach der Performance im Hinspiel ein anderer. Voraussetzung ist aber wie gesagt, dass wir unser Potential voll ausreizen.“


Die Vorzeichen an sich haben sich dennoch ein wenig verschoben: „Unterschätzen werden sie uns kaum mehr, der Überraschungseffekt ist also dahin, aber trotzdem werden wir unsere Möglichkeiten bekommen.“ An ein anderes Auftreten der Gäste glaubt er dennoch nicht: „Sie werden genauso wie in der Meisterschaft ihre Spielweise nicht ändern, nur weil man auswärts antritt. Alkmaar wird versuchen, sein Spiel ohne Rücksicht auf den Gegner durch zu ziehen.“


Seit dem Hinspiel vor zwei Wochen wurden die Niederländer laut Michorl weiterhin intensiv im Auge behalten: „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht. Taktische Aufstellungen und alles andere wurden genau beobachtet.“ Die wichtigsten zwei Änderungen im Vergleich zum Match in Holland: Abwehrchef Niklas Moisander wird nach seinem Ausschluss im Hinspiel fehlen, dafür dürfte US-Teamstürmer Jozy Altidore dieses Mal in die Startelf rücken.


Die Ausgangslage vor dieser richtungsweisenden Partie in Blickrichtung eines Aufstiegs in die nächste Phase der Europa League ist für Michorl simpel: „Aus den nächsten zwei Matches zu Hause gegen Alkmaar oder in Kharkiv müsste dafür ein Sieg her. Im direkten Duell gegen Alkmaar wäre dieser wohl noch mehr wert. Wir kommen jetzt in die entscheidende Phase und mit unseren tollen Fans im Rücken wollen wir zu Hause einmal mehr über uns hinaus wachsen!“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle