21.09.2011, 09:05 Uhr

„MR. EFFIZIENZ“ DARIO TADIC: „AUF MICH KANN MAN ZÄHLEN!“

„Mr. Effizienz“ Dario Tadic: „Auf mich kann man zählen!“

Dario Tadic ist bei der Wiener Austria so etwas wie der „Mr. Effizienz“. Vergangene Saison empfahl sich der Pinkafelder zunächst bei den violetten Amateuren mit fünf Toren in zehn Spielen schnell für höhere Aufgaben. Bei seiner Heimpremiere gegen den LASK glänzte er dann gleich mit einem Doppelpack und zu Saisonende konnte der 21-Jährige nicht nur fünf Bundesliga-Treffer, sondern vor allem auch den besten Tor/Einsatzminuten-Schnitt der gesamten Bundesliga aufweisen.


Alle 119 Minuten traf er in seiner Debüt-Saison in der höchsten österreichischen Spielklasse ins Schwarze und auch heuer ist Tadic trotz bisher wenigen Einsatzminuten am besten Weg dazu. Beim dritten Liga-Einsatz als Joker stach er bereits wieder und erzielte vergangenes Wochenende im Mattersburg den letzten Treffer zum 4:2-Endstand. „Wichtig ist, dass wir gewonnen haben, auch wenn ich mich natürlich freue, dass ich dazu beigetragen habe.“


Angesichts der Torlaune von Roland Linz, Nacer Barazite und Tomas Jun hat der junge Burgenländer derzeit zwar keinen leichten Stand, zeigt aber bei allem Tatendrang auch Verständnis: „Wenn vorne alle treffen, gibt es für den Trainer wenig Grund für Umstellungen. Mein Ziel ist es, so viele Minuten zu spielen wie möglich und dabei Leistung zu bringen. Wenn ich am Platz stehe, kann man voll auf mich zählen.“


Der Weg dorthin ist für ihn vorgezeichnet: „Man muss das Beste aus solch einer Situation rausholen. Ich bin Profi genug, um damit umzugehen. Während meiner Spielzeit und vor allem im Training heißt es in solch einer Lage noch umso mehr Gas zu geben und dem Trainer zu zeigen, dass es ein Fehler wäre, mich zu Hause zu lassen. Der 18-Mann-Kader ist daher immer das erste Ziel und allein schon dafür werfe ich mich jeden Tag wirklich ins Zeug.“


In den kommenden Wochen erhofft er sich auch angesichts des dichten Programms mehr Matchpraxis: „Mit Meisterschaft, Cup und Europa League warten viele englische Wochen mit hoher Belastung auf uns, da werden wir mitunter sicher mehr rotieren.“


Ein Fixposten ist Dario Tadic schon jetzt im U21-Nationalteam, für das er zuletzt auch gegen Griechenland getroffen hat. „Trainer Andreas Herzog hält sehr viel von mir, baut auch in dieser Phase voll auf mich. Ich bin glücklich, dass ich dieses Vertrauen auch zurückzahlen kann.“


Bereits heute steht in der zweiten Runde des ÖFB-Cup das Auswärtsspiel beim USV Allerheiligen am Programm. Tadic hat den Sprung in den Kader nach der guten Vorstellung in Mattersburg geschafft und blickt mit der nötigen Konzentration auf das Match in der Steiermark: „Schon in der ersten Runde hat es gleich einige Kaliber aus der Bundesliga erwischt. Diese Beispiele sind Warnung genug. Solche Partien sind vor allem auch Kopfsache. Lässigkeit ist absolut tabu sonst ist die böse Überraschung schneller da, als man glauben kann. Wir nehmen dieses Spiel zu hundert Prozent ernst!“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle