07.10.2010, 21:34 Uhr

WIENER AUSTRIA UND DIE TRIALOG ALL-STARS FEIERTEN EIN FUßBALLFEST GEGEN INTOLERANZ

Wiener Austria und die TRIALOG All-Stars feierten ein Fußballfest gegen Intoleranz

Die Wiener Austria hat am Donnerstagabend einmal mehr ein klares Zeichen für Integration und ein ein besseres Miteinander verschiedenster Kulturen und gegen Intoleranz gesetzt. Bei einem in Österreich noch nie da gewesenen Match traf die Kampfmannschaft der Veilchen auf die TRIALOG All-Stars, einem gemischten Team von jüdischen, muslimischen sowie christlichen Jugendlichen.


Der mehr als gelungenen Veranstaltung im Horr-Stadion wohnte auch zahlreiche Prominenz aus Wirtschaft und Politik bei. Neben der fast kompletten violetten Führungsriege rund um die AG-Vorstände Markus Kraetschmer und Thomas Parits gaben sich unter anderem auch News-Chef Oliver Vogt oder Stadtschulrats-Präsidentin Susanne Brandsteidl die Ehre.

 

Nach dem Einlauf der Trialog All-Stars mit ihren jeweiligen Landesfahnen und Eingangsreden wurde das Freundschaftsspiel (Zwei Mal 30 Minuten) angepfiffen. Das Trialog-Team, das von niemand geringerem als Amateure-Erfolgstrainer Ivica Vastic lautstark gecoacht wurde, schlug sich wacker, musste sich aber nach schlussendlich 60 Minuten der violetten Profimannschaft doch klar mit 1:15 geschlagen geben. Patrick Salomon und Marko Stankovic trafen dabei jeweils im Triplepack.


An diesem Abend stand aber ohnehin der verbindende Gedanke des Fußballs weit mehr im Vordergrund als das reine Ergebnis, wie auch ein sichtlich begeisterter Ivica Vastic klar machte: „Meine Mannschaft hat sich als Team präsentiert, und eindrucksvoll bewiesen, dass es gerade im Sport nur ein Miteinander und kein Gegeneinander gibt. Sie habe ihr bestes gegeben. Für viele ist mit diesem Match ein Traum in Erfüllung gegangen, denn sie nun für immer gemeinsam haben werden. Es war für mich eine tolles Event, auf das Trialog und die Wiener Austria zu Recht wirklich stolz sein können.“

 

Bereits zur Halbzeit wurde Ivica Vastic nach dem Music-Act der ehemaligen Soundcheck Gewinnern Cardiac Move zur Trialog-Sportperson 2010 gekürt. Insgesamt also eine mehr als gelungener Abend, an dem die Wiener Austria einmal mehr ihrer Vorreiterrolle  gerecht wurde. Nettes Detail am Rande: Beim abschließenden Dressentausch tauchte bei dem einem oder anderen Gegner unter dem Trikot ein violettes Dress auf. Wie gesagt, Fußball verbindet…

 

Tore:
Salomon  (11., 44., 52.), Stankovic (17., 19., 53.), Schumacher (27., 29.), Ungerböck (38., 47.), Markus (37., 50.), Ortlechner (59.), Margreitter (60.), Leovac (60.) bzw. Laketic (56.).


Aufstellung Austria Wien:
Safar (31., Almer) -  Margreitter, Wallner, Ortlechner, Levoac – Jovanovic (31., Gabor), Hlinka (31., Demic), Vorisek, Salomon – Stankovic, Schumacher (31., Ungerböck)

 

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle