28.09.2010, 11:30 Uhr

VIOLETTES QUINTETT SOLL IM NATIONALTEAM GEIGEN

Violettes Quintett soll im Nationalteam geigen

Beim österreichischen Nationalteam ist Violett einmal mehr die Modefarbe schlechthin. Die Wiener Austria stellt im 22-Mann-Kader Kader für die EM-Quali-Spiele gegen Aserbaidschan am 8. Oktober in Wien und gegen Belgien am 12. Oktober in Brüssel mit fünf Spielern die mit Abstand größte Abordnung aller Bundesligavereine.

 

Mit dabei ist neben Aleksandar Dragovic und Florian Klein auch die violette Mittelfelddelegation Julian Baumgartlinger und Zlatko Junuzovic sowie Roland Linz, der gegen Kasachstan (2:0) zum Auftakt in der Nachspielzeit das Goldtor zur 1:0-Führung erzielte. Die Veilchen stellen demnach beinahe die Hälfte aller Spieler, die aus der heimischen Liga nominiert wurden.

 

Die ÖFB-Legionäre kommen aus Deutschland, England, den Niederlanden und Griechenland. Insgesamt 11 Spieler und damit genau der halbe Kader verdient sein Geld im Ausland, die meisten in der deutschen Bundesliga.

 

 

ÖFB-Kader für die EM-Quali-Spiele gegen Aserbaidschan und Belgien
 
TOR: Christian Gratzei (SK Sturm Graz/4 Länderspiele/8 Gegentore), Michael Gspurning (AO Xanthi/3/6), Jürgen Macho (Panionios Athen/20/18)
 
VERTEIDIGUNG: Aleksandar Dragovic (FK Austria Wien/9/0 Tore), Christian Fuchs (1. FSV Mainz 05/33/0), Fabian Koch (FC Wacker Innsbruck/0/0), Emanuel Pogatetz (Hannover 96/39/2), Sebastian Prödl (SV Werder Bremen/25/2), Thomas Schrammel (SV Ried/0/0)
 
MITTELFELD: Julian Baumgartlinger (FK Austria Wien/6/0), Martin Harnik (VfB Stuttgart/18/2), Jakob Jantscher (Red Bull Salzburg/8/1), Zlatko Junuzovic (FK Austria Wien/6/0), Veli Kavlak (SK Rapid Wien/9/0), Florian Klein (FK Austria Wien/2/0), Paul Scharner (West Bromwich Albion/30/0), Franz Schiemer (Red Bull Salzburg/15/2)
 
STURM: Marko Arnautovic (SV Werder Bremen/5/0), Erwin Hoffer (1. FC Kaiserslautern/18/3), Marc Janko (Twente Enschede/17/7), Roland Linz (FK Austria Wien/37/8), Stefan Maierhofer (MSV Duisburg/11/1)

 

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 18 48
2. LASK 18 34
3. spusu SKN St. Pölten 18 29
4. RZ Pellets WAC 18 27
5. FK Austria Wien 18 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 18 26
7. TSV Prolactal Hartberg 18 23
8. SK Rapid Wien 18 20
9. SV Mattersburg 18 19
10. FC Wacker Innsbruck 18 17
11. CASHPOINT SCR Altach 18 14
12. FC Flyeralarm Admira 18 11
» zur Gesamttabelle