20.07.2010, 12:00 Uhr

VASTIC: "WILL DAS MAXIMUM AUS DEN JUNGEN HERAUSHOLEN"

Vastic: "Will das Maximum aus den Jungen herausholen"

Jetzt geht es von null auf hundert! Die Amateure des FK Austria Wien treffen heute (Dienstag), um 19:30 Uhr, in ihrem ersten Pflichtspiel in der ÖFB-Cup-Vorrunde auf SVS Schwechat. Wir haben Neo-Coach Ivica Vastic vor seinem Debüt als Amateure-Trainer zu einem Interview mit www.fk-austria.at gebeten.

 

Ivo, nach viereinhalb Wochen Vorbereitung geht es endlich auch für euch los. Verspürst du schon ein Kribbeln?
Ja, wir freuen uns schon alle. Wir haben eine harte Vorbereitung hinter uns gebracht und jetzt gibt es endlich das erste Pflichtspiel.

 

Ist das erste Pflichtspiel auch gleich ein Pflichtsieg?
Nein, davon will ich gar nicht sprechen. Wir haben uns gewissenhaft auf den Gegner vorbereitet und werden sehen, was dann am Ende dabei herauskommt. Dass wir gewinnen möchten, ist klar. Aber da spielen einige Faktoren mit.

 

Du hast mit 18,8 Jahren Altersdurchschnitt ein sehr junges Team. Ist das Arbeiten mit einer so jungen Mannschaft ungewohnt für dich?
Ok, in Waidhofen hatte ich mehr Routiniers und den Kader immer die ganze Woche zur Verfügung. Hier trainieren einige auch immer wieder mit der Kampfmannschaft und kommen nur zum Abschlusstraining und zum Spiel. Aber es macht mir sehr viel Spaß und ist sehr interessant zu arbeiten. Man muss sich eben an die Situation anpassen.

 

Wie bist du mit der Vorbereitung zufrieden?
Es hat immer wieder kleine Wehwehchen da und dort gegeben, aber wir sind von großen Verletzungen zum Glück verschont geblieben. Die Bedingungen in Windischgarsten waren sowohl im Hotel Tilly als auch auf den Trainingsplätzen und dem Umfeld top. Die Spieler sind als Mannschaft näher zusammen gerückt, man lernt sich besser kennen, kann Situation besser einschätzen.

 

Wie sehen deine Vorstellungen für die Saison in der Regionalliga aus?
Mein Ziel ist, so rasch wie möglich die beste Mannschaft zu finden. Wenn das Gerüst steht, kann man beginnen, ohne Stress weiterhin Junge einzubauen. Sie sollen langsam ihren Weg finden und sich weiterentwickeln. Jeder bekommt die nötige Zeit, um Erfahrungen zu sammeln. Das Alter spielt keine Rolle, die Messlatte ist die Qualität und wie sie sich einbringen.

 

Kannst du uns deine Ziele definieren?
Das Primärziel ist, dass sich die jungen Spieler für die Kampfmannschaft entwickeln. Dass ausreichend Potential vorhanden ist, sieht man an Beispielen wie Dragovic, Suttner, Lindner oder Okotie, die ebenfalls aus dem Austria-Nachwuchs hervorgegangen sind. Wir bieten ihnen die Plattform, die sie nützen müssen.

 

Mit welcher Platzierung wärst du am Saisonende zufrieden?
Ich habe schon in Waidhofen keinen Platz als Ziel gesetzt. Übrigens auch als Spieler habe ich das nicht gemacht. 30 Spiele vorauszudenken, kann ich nicht. Fußball ist ein Tagesgeschäft, in dem man seine Vorstellungen ab und zu anpassen und verändern kann. Ich will das Maximum aus den Jungen herausholen, damit am Ende jeder sagen kann, dass er alles gegeben hat.

 

Dein Tipp für das heutige Cupspiel?
Wie gesagt, ich tippe nicht.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle