01.10.2010, 12:10 Uhr

UMWELTMINISTER BERLAKOVICH: 3:0 FÜR DIE FUßBALLFANS – AUSTRIA WIEN WIRD KLIMA:AKTIV PARTNER

Umweltminister Berlakovich: 3:0 für die Fußballfans – Austria Wien wird klima:aktiv Partner

„Besonders im Bereich Mobilität besteht Handlungsbedarf für den Klimaschutz. Ein Drittel der klimaschädlichen Gase stammen aus dem Verkehr. Daher wollen wir gemeinsam mit der Austria Wien die Fans klimafreundlich, stressfrei und gratis zum Stadion bringen. Ein klares drei zu null für die Fußballfans.“, so Umweltminister Niki Berlakovich anlässlich der heutigen Auszeichnung der Wiener Austria als klima:aktiv-mobil Partner des Lebensministeriums im Wiener Horr-Stadion. Die Austria bekennt sich damit als erster Bundesliga-Verein dazu, Klimaschutzmaßnahmen im eigenen Wirkungsbereich umzusetzen.

 

Gratis-Anreise soll Fans zu Öffi-Umstieg bewegen
Ab sofort können die Fans bei An- und Abreise das Netz der Wiener Linien gratis benutzen, wenn sie ihr Print(at)home-Ticket vorab im Internet gekauft haben. „Mit diesem neuen Service hoffen wir, möglichst viele Fans davon zu überzeugen, ihr Auto zu Hause zu lassen und klimafreundlich zum Stadion zu kommen“, appelliert Austria-Vorstand Thomas Parits an die violette Fangemeinde. Wenn das Angebot entsprechend angenommen wird, könnten bis zu 74 Tonnen CO2 pro Jahr durch das Kombiticket eingespart werden.

 

E-Bikes statt Autos
Auch im Fuhrpark der Austria gibt es einige Neuerungen. Drei von Raiffeisen-Leasing zur Verfügung gestellte E-Bikes sollen mithelfen, kurze Autofahrten einzusparen. Insbesondere Fahrten in der Stadt oder zwischen Stadion und der neuen Nachwuchs-Akademie können künftig klimafreundlich abgewickelt werden.

 

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 19 39
2. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 19 22
7. FC Admira Wacker Mödling 19 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SV Mattersburg 19 14
10. SKN St. Pölten 18 14
» zur Gesamttabelle