21.12.2010, 09:20 Uhr

U21-TEAMSPIELER EMIR DILAVER VERLÄNGERT BEI DER WIENER AUSTRIA

U21-Teamspieler Emir Dilaver verlängert bei der Wiener Austria

Knapp vor Weihnachten freut sich die Wiener Austria eine weitere Vertragsverlängerung  bekannt geben zu dürfen. U21-Teamspieler Emir Dilaver unterschrieb am Dienstag bei den Veilchen einen Vertrag bis Sommer 2012 (mit Option auf zwei weitere Jahre).


Der Youngster zählt derzeit noch bei den Austria Amateuren in der Regionalliga Ost zu den absoluten Leistungsträgern und bestritt für das Team von Ivica Vastic im Herbst sämtliche Pflichtspiele. Der 19-Jährige, der zumeist im defensiven Mittelfeld zum Zug kommt, zählt im U19-Nationalteam zu den absoluten Stützen und kam auch bei Österreichs U21 bereits mehrfach zum Einsatz.


Emir Dilaver in einem ersten Statement: „Ich bin schon lange im Verein und will unbedingt bei der Austria den Durchbruch schaffen. Deshalb habe mich für diesen Schritt entschieden. Gerade in letzter Zeit hat man gesehen, wie viele Youngsters bei der Austria zum Einsatz kommen. Die Philosophie im Klub stimmt für mich und ich werde weiter hart für meine Chance arbeiten.“


AG-Vorstand Thomas Parits zu dieser Vertragsverlängerung: „Wir gehen unseren Weg mit jungen Österreichern und besonders mit unserem eigenem Nachwuchs konsequent weiter. Dilaver hat im Herbst konstant starke Leistungen gezeigt. Eine seiner großen Stärken ist die Flexibilität. Emir ist auf mehreren Positionen variabel einsetzbar und ich denke, wir werden mit ihm in Zukunft noch viel Freude haben.“


Nach U21-Teamstürmer Dario Tadic, Amateure-Kapitän Christoph Freitag, Alexander Gorgon und David Harrer unterschrieb damit in den letzten Wochen bereits das fünfte hoffnungsvolle Talent einen längerfristigen Vertrag bei Violett.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 15 34
2. SK Puntigamer Sturm Graz 15 32
3. SK Rapid Wien 15 29
4. FC Flyeralarm Admira 15 22
5. LASK 15 20
6. FK Austria Wien 15 19
7. CASHPOINT SCR Altach 15 16
8. RZ Pellets WAC 15 14
9. SV Mattersburg 15 14
10. SKN St. Pölten 15 4
» zur Gesamttabelle