17.05.2010, 11:00 Uhr

TEIL 1: DIE BESTEN FACTS UND SCHMANKERL ZUR VIOLETTEN SAISON 2009/10

Teil 1: Die besten Facts und Schmankerl zur violetten Saison 2009/10

Die Meisterschaft 2009/10 ist Geschichte. Grund genug für www.fk-austria.at die besten Zahlen, Daten & Fakten für den Rückblick auf eine tolle violette Saison zusammenzutragen.

 

- Auch wenn Kapitän Milenko Acimovic  mit 10 Toren und 15 Assists einmal mehr violetter Topscorer ist, konnten auch einige andere Spieler im Frühling vor dem Tor ordentlich aufzeigen. So brachte es beispielsweise Tomas Jun trotz einer fünfmonatigen Pause nach seinem Kreuzbandriss in 21 Spielen auf unglaubliche 19 Scorerpunkte und auch Roland Linz hat in 15 Spielen immerhin schon 6 Mal ins Schwarze getroffen.

 

- Die violette Hintermannschaft konnte sich speziell im Meisterschaftsfinish wirklich auszeichnen. In den vergangenen Wochen kassierten Manuel Ortlechner, Aleksandar Dragovic & Co. in 12 Spielen nur drei Gegentreffer.

 

- Platz eins in der Einsatzstatistik dieser Saison geht wie schon in den vergangenen Jahren einmal mehr an Dauerläufer Joachim Standfest, der vor dem letzten Spiel der Saison bereits 2.745 Meisterschaftsminuten auf dem Platz stand. Ihm dicht auf den Fersen ist Youngster Aleks Dragovic (2.704 Min.) vor Florian Klein (2.652 Min), der mit 35 Ligaspielen überhaupt nur eine einzige Ligapartie verpasste.

 

- Der Ligarekordwert von 123 Ballkontakten in einem Spiel von Julian Baumgartlinger blieb unerreicht.

 

- Genauso wie der spektakuläre 5:4-Auswärtssieg in Linz mit insgesamt 9 Toren. Nur beim 5:1 gegen Mattersburg erzielten die Veilchen in einem Spiel ebenfalls 5 Treffer.

 

- In dieser denkwürdigen Partie erzielte unser Goldtorschütze aus Salzburg, Zlatko Junuzovic, mit einem Fallrückzieher, den er sich selbst zuvor aufspielte, das designierte Tore des Jahres. Einer der weiteren Nominierten dürfte dabei auch der zweite violette Fallrückzieher-Treffer von Roland Linz gegen Red Bull Salzburg in Runde 25 sein.

 

- Die punkteraubenden Unentschieden waren in dieser Saison nicht die Sache der Wiener Austria. Mit nur sechs Remis holten die Veilchen gleich vier weniger als die anderen drei Spitzenteams Salzburg, Sturm Graz und Rapid.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle