28.06.2010, 10:18 Uhr

TAKOUGNADI MACHT DEN ERSTEN SCHRITT

Takougnadi macht den ersten Schritt

Der zweite Tag des FK Austria Wien im Trainingslager in Flachau hatte gleich eine Überraschung parat. Im Test gegen Lok Moskau zauberte Trainer Karl Daxbacher ein neues Gesicht aus dem Hut, der selbst Austria-Insidern bislang entgangen sein wird: Balakiyen Takougnadi.

 

Der erst 17jährige stammt aus Togo, lebt bereits seit elf Jahren in Österreich, hat auch die rot-weiß-rote Staatsbürgerschaft und kickt seit fast zwei Jahren im Veilchen-Nachwuchs. Die Austria-Scouting-Abteilung entdeckte ihn beim Team Wiener Linien U17.

 

In Flachau darf sich der Verteidiger, der im Normalfall bei Akademie-U19-Trainer in der Innenverteidigung oder rechts hinten spielt, bei der „Ersten“ präsentieren. „Ein tolles Gefühl, es macht Spaߓ, sagt der vielversprechende Defensivspezialist, der bereits in den Kader der Amateure von Ivica Vastic aufgerückt ist.

 

Daxbacher und sein Trainerteam ist „Tako“ erstmals zu Saisonbeginn beim Testspiel der Kampfmannschaft gegen die U19 so richtig ins Auge gestochen. „Da ist er uns sofort aufgefallen“, so der Chefcoach, der den Neuling prompt für den Kader fürs Trainingslager nominierte und ihn am Sonntag gegen Lok Moskau zur Pause statt Florian Klein rechts in der Viererkette brachte.

 

Der muskulöse Rechtsfuß hinterließ einen guten Eindruck, wie schnell ihn sein Weg nach oben führen wird, bleibt allerdings noch abzuwarten. Fakt ist, dass Daxbacher seit dem Abgang von Joachim Standfest rechts hinten noch experimentiert.

 

Bislang wechselten sich Florian Klein und Petr Vorisek ab, mit Takougnadi ist ein Dritter im Bunde, der jetzt einmal seine ersten Schritte macht. „Es ist ein Grundsatz für uns, auch unseren eigenen jungen Spielern Möglichkeiten zu geben“, erklärt der Trainer.

 

Noch nicht vom Tisch ist auch die Personalie Fabian Koch. AG-Vorstand Thomas Parits: „Innsbruck hat ein Angebot von uns.“ So lange es da aber keine Entscheidung gibt, wollen andere einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Eben Talente wie Balakiyen Takougnadi. Oder Verteidiger Lukas Rotpuller und Stürmer Andreas Tiffner, die auch in Flachau sind, sich auf dem Sprung nach oben befinden und jetzt reinschnuppern dürfen, wie der Weg für sie weitergehen könnte.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle