06.03.2010, 20:15 Uhr

STOLZE HEIMSERIE BEENDET – LASK GEWINNT IM SCHNEEGESTÖBER 1:0

Stolze Heimserie beendet – LASK gewinnt im Schneegestöber 1:0

Die Wiener Austria muss im tief winterlichen Horr-Stadion eine bittere 0:1-Heimniederlage gegen den LASK hinnehmen. In einer ausgeglichenen Partie erzielte der LASK nach einer Stunde die etwas glückliche Führung durch Aufhauser, der die Veilchen leider nichts Zählbares entgegen setzen konnten.

 

Bei tiefwinterlichen Bedingungen mit Schneefall und Minustemperaturen erwischte der LASK den deutlich besseren Start. In Minute zwölf hätte eine Kombination zweier Ex-Veilchen beinahe die 1:0-Führung für die Linzer gebracht.  Christoph Saurer setzte Florian Metz ideal im Strafraum ein, aber dieser  scheiterte aus sieben Meter völlig freistehend an Heinz Lindner. Eine tollen Parade des violetten Youngsters, der kurzfristig für den verletzten Robert Almer in die Bresche springen musste. Nur drei Minuten später stand Saurer plötzlich allein vor dem violetten Tor, traf aber den Ball zum Glück nicht richtig.

 

Gleich im Anschluss klopfte Zlatko Junuzovic mit einem schönen Drehschuss, der knapp über die Latte ging, erstmals beim gegnerischen Tor an (16.). Mit Fortdauer des Spieler übernahmen die Veilchen langsam das Kommando im Horr-Stadion. Bei schwierigen Bodenbedingungen rollte das Spiel zusehends Richtung LASK-Tor. Ein Linz-Schuss knapp innerhalb des Strafraums konnte Cavlina gerade noch parieren (19.) und auch kurz darauf war es wieder Roland Linz, der nach einer Standfest-Flanke zwei Linzer stehen ließ, ehe er wieder an Cavlina scheiterte. Fast mit dem Pausenpfiff scheiterte dann noch Milenko Acimovic per Knopf noch knapp.

 

Die zweite Hälfte begann abermals denkbar glücklich für die Austria, denn gleich nach Wiederanpfiff stürmte Christian Mayrleb alleine auf das violette Tor und wurde fälschlicher Weise wegen Abseits zurückgepfiffen. Keine Gnade kannte Fortuna nach knapp einer Stunde: Manuel Ortlechner blockte einen Schuss von Florian Metz genau vor die Füße von Rene Aufhauser ab, der Lindner aus kurzer Distanz keine Chance mehr ließ (59.).

 

Die Veilchen bemühten sich nach diesem Rückstand zwar redlich, Zählbares kam aber trotz eines Eckenverhältnisses von 9:0 und 15 zu 9 Torschüssen nicht mehr heraus. In der 90. Minute hatte Junuzovic noch das 1:1 auf dem Fuß, aber auch ihm rutschte der Ball aus guter Position über den Fuß.

 

Damit endet nach 21 Spielen die stolze Heimserie der Wiener Austria. Der LASK feiert dagegen den ersten Sieg im Horr-Stadion seit dem 29. April 1998 und beendete damit auch den fast ein Jahr dauernden Auswärtsfluch ohne vollen Erfolg.

 

Tore:
Aufhauser (59.).

 

Gelbe Karten:
Keine bzw. Saurer, Bubenik, Cavlina.

 

Aufstellung Austria Wien
Lindner - Standfest, Bak, Ortlechner, Suttner - Klein (70., Sulimani), Baumgartlinger (77., Hattenberger), Junuzovic, Acimovic - Linz (64., Diabang), Schumacher.

 

Aufstellung LASK
Cavlina - Bubenik, Margreitter, Chinchilla-Vega, Prettenthaler - Aufhauser, Majabvi (64., Piermayr) - Metz, Prager (74.,  Zakany), Saurer - Mayrleb (87., Skuletic).

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle