14.05.2010, 13:15 Uhr

PRÄSIDENT KATZIAN: „NEUE NUMMER EINS IN WIEN UND NÄCHSTES JAHR IN ÖSTERREICH!“

Präsident Katzian: „Neue Nummer eins in Wien und nächstes Jahr in Österreich!“

Auch die strömenden Regenfälle konnten der violetten Party im Horr-Stadion zum Saisonabschluss am gestrigen Donnerstag nichts anhaben. Die gut 13.500 Fans sorgten vor dem Match in und rund ums Stadion kräftig für Stimmung. Mehr als vier Stunden vor dem Anpfiff um 16:00 Uhr drängten sich die Veilchen zu Tausenden auf dem Vorplatz der Osttribüne und im Viola Pub und heizten die Stimmung unter der kräftigen Mithilfe der eigens für diesen Tag engagierten Band „Wiener Wahnsinn“ ordentlich an.

 

Schon früh füllten sich dann die Ränge des Horr-Stadions, das bei der Spielerverabschiedung von Jacek Bak, „Momo“ Diabang, Matthias Hattenberger, Rubin Okotie, Eldar Topic, Emin Sulimani, Michael Madl, sowie vom langjährigen und bei allen beliebten Masseur Christoph Ogris bereits zum Bersten gefüllt war. Nach dem lautstarken und herzlichen Applaus für jedes dieser verdienten Veilchen wurden vom Präsidium noch die Abschiedsgeschenke übergeben. Es folgte eine Andachtsminute für die leider verstorbenen, langjährigen Mitglieder Michael Fischer, Manfred Hochstöger und dem bis dato ältesten, lebenden Austria-Spieler Josef Horvath, ehe sich das Horr-Stadion mit dem Einmarsch der Mannschaften dank einer 12.000er-Choreographie über alle vier Tribünen in ein Violett-Rot-Weißes-Farbenmeer verwandelte, wie man es bisher noch nie gesehen hatte.

 

Mit dem Anpfiff stand das Stadion dann endgültig Kopf. Wechselgesänge zwischen Ost und West und den anderen Tribünen zauberten auch dem härtesten Austria-Fan die Gänsehaut auf den Körper. Trotz des wenig erfreulichen Zwischenstandes aus Salzburg gaben die Fans dann in der zweiten Hälfte auch dank des Jun-Doppelpacks noch mehr Gas. Die Welle schwappte durch das Stadion. Eine positive Jubel-Stimmung, wie man sie im Horr-Stadion bisher wahrscheinlich noch nicht erlebt hatte!

 

Nach Schlusspfiff wurden die Tore zum Spielfeld geöffnet und trotz des sinnflutartigen Regens stürmten die Massen, wie schon in den vergangenen Jahren auf das Feld, um ihre Lieblinge und die neue Vorherrschaft in Wien vor dem Erzrivalen aus Hütteldorf gebührend zu feiern. Unter dem tosenden Jubel der Fans wurden die Spieler  einzeln auf den Balkon gerufen. Den meisten Applaus heimsten eindeutig „Schnick-Schnack-Schnuck“- Zlatko Junuzovic , Youngster-Keeper Heinz Lindner, Goalgetter Tomas Jun und unser derzeit leider verletzter Kapitän Milenko Acimovic ein.

 

Zum krönenden Abschluss sangen die Spieler mit ihren tausenden Anhängern im gemeinsamen Chor: „Die Nummer eins in Wien sind wir!“ Austria-Präsident Wolfgang Katzian fand ob des Vizemeistertitels, des neuen Klub-Punkterekordes (75 Zähler) und der fantastischen Stimmung auch die perfekten Schlussworte: „Wir sind die Nummer eins in Wien, im nächsten Jahr dann die Nummer eins in Österreich.“ Passend dazu auch das neue Lied „Die Nummer 1 in Wien", mit dem ein denkwürdiger Abend ausklang.

 

 

Der Fahrplan zum Aboverkauf 2010/2011 

- am 7. Juni beginnt der offizielle Aboverkauf für die Saison 2010/2011

- bei Bestellungen bis 3. Juli bleiben die bestehenden Abo-Plätze reserviert

- ab 8. Juli gehen alle noch nicht (wieder)gebuchten Plätze in den freien Verkauf

Detailinformationen folgen in den kommenden Tagen auf www.fk-austria.at!

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle