24.01.2010, 11:52 Uhr

OHNE STROM UND MIT SPRINTS IN DEN FREIEN NACHMITTAG

Ohne Strom und mit Sprints in den freien Nachmittag

Der FK Austria Wien hat derzeit alles fest im Griff - bis auf die Witterung. Am fünften Tag des Trainingslagers in Marbella mussten sich die Violetten etwas an die Kapriolen des Wetters anpassen und den Rasenplatz im „Marbella Paradise of Football“ schonen. Keine Nachsicht hatten die Coaches mit den Spielern, die dennoch auch am heiligen Sonntag eine hohe Dosis an Trainingsbelastung verpasst bekamen.

 

Bevor es allerdings um 09:30 Uhr bei 14 Grad und einer Wolkendecke zu einer Kraftausdauereinheit ging, tappte der fast 40 Mann starke Tross der Austria eine Nacht lang völlig im Dunkeln. Und das im wahrsten Sinn des Wortes. Aufgrund der heftigen Regenfälle war den ganzen Samstag über immer wieder für einige Minuten der Strom im gesamten Hotel weg. Ab 21 Uhr war es überhaupt zappenduster, lediglich ein paar Kerzen sorgten für etwas Licht. Weder ein Fernseher noch eine Nachttischlampe funktionierte, gar nichts! Erst um vier Uhr morgens gab es wieder Elektrizität.

 

Die völlige Dunkelheit hatte aber auch ihre guten Seiten, denn so waren alle bestens ausgeschlafen und hellwach und das war für die wohl bislang anstrengendste Einheit der vergangenen Tage auch gut so. Auf einer normal befahrenen Straße, die zwischen einer Golf-Driving-Ranch und unserem Trainingscenter einen steil ansteigenden Hügel hinaufführt, wurde an der Kraftausdauer gearbeitet. „Am Stehvermögen“, wie es Karl Daxbacher ausdrückte.

 

Jeweils in Zweiergruppen ging es im Sprint den Anstieg hinauf. 6 x 30 Meter, 4 x 50 Meter und 1 x 100 Meter. Für die „Vielspieler“ der Vorbereitung war es nach einem 40minütigen Ausdauerlauf direkt zum Hotel zurück getan, die andere Hälfte absolvierte davor nochmals die Bergläufe. Ein echter Härtetest.

 

Bereits am Nachmittag wird es den vielen schmerzverzerrten Gesichtern aber wieder viel besser gehen, denn Daxbacher gibt erstmals frei, Montag geht es mit zwei Einheiten weiter.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle