Akademie 11.10.2010, 10:42 Uhr

NACHWUCHS: ZWEI NIEDERLAGEN GEGEN DIE AKA OÖ WEST

Nachwuchs: Zwei Niederlagen gegen die AKA OÖ WEST

Die ersten Heimniederlagen in der violetten Akademie setzte es gegen die starken Alterskollegen aus dem Innviertel. Einen raschen 0:3-Rückstandkonnte die U18 noch in ein knappes 2:3 nach der Pause umzuwandeln, jedoch schwanden danach die Kräfte, und so musste man sich der AKA OÖ West doch deutlich mit 2:5 geschlagen geben.

 

Auch die U16 musste die erste Heimniederlage hinnehmen.Das Gegentor zum 1:2 in der 90. Spielminute nach einem Tormann-Blackout schmerzt besonders, da man nach der 1:0-Führung durch einen Traumtreffer von Peter Michorl, der zuvor noch einen Elfmeter an die Stange setzte, das Spiel ganz klar im Griff hatte. Doch das Tor in der letzten Minute und zuvor ein Kontertreffer in Minute 81 besiegelten die Niederlage und den Verlust der Tabellenführung.

 

AKA U18 FK Austria Wien – AKA OÖ West           2:5 (1:3)               Hold, El Maestro
AKA U16 FK Austria Wien – AKA OÖ West           1:2 (0:0)               Michorl
AKA U15 FK Austria Wien – AKA OÖ West           Spieltermin: Dienstag, 19.10.2010, 17:00 Uhr

 

VIOLETT FÜR ROT WEISS ROT
Das Länderspieldoppel zur EM Qualifikation bietet sich an, um einen aktuellen Stand der violetten ÖFB Teamspieler zu erheben. Beim 3:0 (1:0) Heimsieg gegen Aserbaidschan wirkten mit Florian Klein, Roland Linz, Zlatko Junuzovic und Julian Baumgartlinger vier aktuelle Austrianer, mit Paul Scharner, Franz Schiemer und Marco Arnautovic drei ehemalige Veilchen aktiv mit.

 

Eigenbauspieler Aleksandar Dragovic verfolgte das Spiel von der Bank aus, Manuel Ortlechner musste verletzungsbedingt passen. Hoffen wir, dass am morgigen Dienstag in Belgien ein weiterer Erfolg den EM-Teilnahmetraum aufrecht erhält.

 

Im neuformierten U21-Teamkader (1.1.1990) tummeln sich einige Ex-Austrianer (Christopher Knasmüllner und David Alaba / jetzt FC Bayern München; Alexander Aschauer / Red Bull Salzburg, Philipp Petermann / Pasching) sowie vier aktuelle Veilchen mit Heinz Lindner, Emir Dilaver, Andreas Tiffner und Günther Arnberger (noch im U19 Team spielberechtigt). Die ersten Tests brachten ein 1:1-Remis und einen 3:2-Sieg gegen Schweden.

 

Das U19 Team (1.1.1992) fightet aktuell in der EM-Qualifikation mit Montenegro, San Marino und Frankreich um den Aufstieg in die nächste Runde. Mit dabei Tormann Günther Arnberger, diesmal nur auf Abruf unsere Amateurspieler Harrer und Takougnadi.

 

Ebenso im EM-Fight ist das U17-Team (1.1.1994). Gegner sind Gastgeber Estland, Deutschland und Bosnien Herzegowina. Auch hier ist ein Torhüter dabei – Florian Pröglhof, aktueller Akademie-U18-Tormann. Alexander Jovanovic steht nach einer längeren Verletzungspause wieder auf Abruf, Ex-Austria-Spieler Philipp Mwene (jetzt VfB Stuttgart) und Nikola Dovedan (Red Bull Salzburg) hoffen auf Einsätze im Team von Ex-Austria-Trainer Tommy Janeschitz.

 

Aktuelle Übersicht der derzeit in den ÖFB Kadern befindlichen Austrianern:
A Team (Teamchef Didi Constantini): Alexandar Dragovic, Floran Klein, Zlatko Junuzovic, Manuel Ortlechner, Julian Baumgartlinger, Marko Stankovic, Roland Linz
U21 Team (Teamchef Andreas Herzog): Heinz Lindner, Emir Dilaver, Andreas Tiffner
U19 Team (Teamchef Hermann Stadler): Martin Harrer, Balakiyem Takougnadi, Philipp Koblischek, Günther Arnberger
U18 Team (Teamchef Ernst Weber): Stefan Kaspar / Nikon El Maestro für Serbien
U17 Team (Teamchef Tommy Janeschitz): Alexandar Jovanovic, Florian Pröglhof, Daniel Bachmann
U16 Team (Teamchef Andreas Heraf): Peter Michorl, Ivan Lucic, Alexander Al Sarrag, Francesco Lovric, Floran Heinrich, Christoph Leiner

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle