21.09.2010, 16:42 Uhr

MITTWOCH: MUSEUMSTOUR MIT MILENKO ACIMOVIC / IVO VASTIC SCHREIBT AUTOGRAMME

Mittwoch: Museumstour mit Milenko Acimovic / Ivo Vastic schreibt Autogramme

Nach einem fünfmonatigen Leidensweg hat unser Publikumsliebling Milenko Acimovic seine Karriere in der Vorwoche leider endgültig beendet.

Milenko hat es immer wieder probiert, musste allerdings genau so oft den Comeback-Versuch nach Knieproblemen verschieben. Seit dem 11. April 2010 (1:0 gegen Sturm Graz) hat er kein Pflichtspiel mehr bestritten. Damals ließ er den Meniskus operieren und hoffte auf eine rasche Genesung. Nachdem alle Formalitäten hinsichtlich der einvernehmlichen Vertragsauflösung erledigt wurden, war es endgültig, dass er nie mehr Fußballspielen wird.


Gegen Salzburg wird sein Abschied von der Fußballbühne vom FK Austria Wien und den Fans entsprechend zelebriert. Ab 18:30 Uhr wird Acimovic eine exklusive Tour durchs Museum für 35 Besucher begleiten. Dabei wird seine Ehrentafel enthüllt sowie sein Trikot offiziell von ihm an das Museum übergeben.

 

Anmeldung
Die Anmeldung dafür erfolgt ausschließlich über die persönliche Anmeldung im GET
VIOLETT Megastore. Pro Person gibt es maximal 2 Tickets. Die Kosten dafür belaufen sich auf 4 €.

 

Des Weiteren wird sich die Nummer 30 ab 20 Uhr nochmals von allen seinen Fans im Stadion verabschieden und eine Ehrenrunde drehen. Ein eigenes, limitiertes T-Shirt wird

es ebenfalls geben.

 

Ivica Vastic schreibt vor dem Spiel Autogramme
Amateure-Coach Ivica Vastic wird am Mittwoch, um 19:30 Uhr, im GET VIOLETT Megastore ein Interview geben, dabei über den Austria-Nachwuchs berichten, natürlich wird er auch Autogramme schreiben und für Fotos zur Verfügung stehen.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle