19.05.2010, 14:30 Uhr

MANUEL ORTLECHNER: "ZUM SAISONENDE NOCH EINMAL VOLLGAS FÜR DAS NATIONALTEAM!"

Manuel Ortlechner: "Zum Saisonende noch einmal Vollgas für das Nationalteam!"

Nicht weniger als fünf Spieler stellt die Wiener Austria für das heutige Länderspiel der ÖFB-Nationalmannschaft gegen Kroatien in Klagenfurt. Neben den Youngsters Aleksandar Dragovic, Julian Baumgartlinger und Zlatko Junuzovic sind auch Florian Klein und Routinier Manuel Ortlechner an Bord. Letzterer wird voraussichtlich, wie auch bei den Veilchen, gemeinsam mit Dragovic das Innenverteidiger-Duo bilden.

 

Bereits am Freitag machte sich „Orti“ samt Freundin auf den Weg nach Kärnten, um beim GTI-Treffen am Wörthersee zumindest einige Stunden auszuspannen, ehe er am Samstag ins Team-Camp einrückte. Zlatko Junuzovic folgte nach einer Stippvisite bei der Familie in Graz. Florian Klein gab den Chauffeur für Aleks Dragovic und Julian Baumgartlinger und machte damit das violette Quintett komplett.

 

Logiert wurde bis heute im modänen Seehotel Werzer’s in Pörtschach. Trotz des direkten Seezuganges blieb wenig Freizeit, denn das Programm war dicht: Etliche Trainingseinheiten, der Besuch des Cup-Finales, das jährliche Fotoshooting mit den neuen Team-Dressen und viele andere Termine sorgten für einen vollen Terminplan. Die wenigen freien Minuten verbrachten die Team-Veilchen beim Kartenspielen, Facebooken oder bei einem gemütlichen Kaffee, ehe es heute ab 20:30 Uhr erstmals seit dem Aufeinandertreffen bei der EURO 2008 wieder gegen Kroatien geht.

 

Das Motto für die vergangenen Tage und selbstverständlich auch das heutige Match ist für „Orti“ einfach: „Zum Saisonende ein letztes Mal noch Vollgas geben, dann können wir ordentlich durch schnaufen!“ Mit viel Freude ging der Oberösterreicher seit Samstag auch zu Werke und hinterließ, wie zuletzt auch in Favoriten, bei Nationalteam-Trainer Didi Constantini einen starken Eindruck: „Wir sind nicht zu einem lockeren Stell-Dich-Ein nach Klagenfurt gekommen. Hier sind die besten Spieler Österreichs versammelt und so müssen wir uns auch präsentieren.“

 

Zum Stellenwert des Gegners, der im ausgiebigen Video-Studium genau studiert wurde, gibt es von unserer  Nummer 14 eine simple Analyse: „Kroatien ist unter den Top 10 der Welt und damit ist alles gesagt.“ Ein starker Gegner also, den man aber, so der 30-Jährige, sicher fordern kann: „Wir sind eine junge hungrige Truppe, die auch die Kroaten an einem gutem Tag sicher vor Probleme stellen kann.“

 

Nach diesem letzten Saisonhöhepunkt geht es für unseren Teamverteidiger in den wohlverdienten Urlaub auf die Balearen, wo er seine Batterien gemeinsam mit einigen anderen Veilchen ordentlich aufladen wird.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 14 38
2. LASK 14 26
3. RZ Pellets WAC 14 24
4. SKN St. Pölten 14 23
5. TSV Prolactal Hartberg 14 21
6. FK Austria Wien 14 18
7. SK Puntigamer Sturm Graz 14 16
8. SK Rapid Wien 14 16
9. FC Wacker Innsbruck 14 15
10. SV Mattersburg 14 14
11. CASHPOINT SCR Altach 14 11
12. FC Flyeralarm Admira 14 9
» zur Gesamttabelle