15.10.2010, 09:40 Uhr

KLEIN WILL EINE SERIE IN MATTERSBURG STARTEN

Klein will eine Serie in Mattersburg starten

Das erste Saisonviertel verlief für den FK Austria Wien nicht ganz wunschgemäß. „Nur“ Platz 5 in der Tabelle und nur ein Heimsieg aus fünf Spielen – das muss aber noch lange nichts bedeuten. Auch in der vergangenen Saison sind wir nicht sehr viel besser gestartet, hatten zur selben Zeit lediglich drei Punkte mehr auf dem Konto. In den kommenden Runden kann sich schlagartig einiges ändern, im Lager der Violetten hätte dagegen sicher niemand etwas einzuwenden.

 

„Der Rückstand macht mir noch keine allzu großen Sorgen“, sagt auch Florian Klein, der seit einigen Wochen im rechten Abwehrzentrum konstant seine Leistung bringt. Auch im Nationalteam hat er nun endlich den Durchbruch geschafft und auf dieser Position aufgrund der Verletzung von Ekrem Dag mehr als nur bewiesen hat, dass er für diese Aufgabe der Richtige ist.

 

Am Sonntag (16 Uhr) wartet das schwere Auswärtsspiel in Mattersburg auf die Mannschaft, von Verunsicherung ist bei Klein angesichts der Tabellensituation aber nichts zu bemerken. „Wenn man sieht, wie wir spielen, darf man keinesfalls panisch werden. Wir erspielen uns ja die Chancen und es weiß auch jeder, worum es jetzt geht“, sagt Klein, der wie vier seiner Mannschaftskollegen bis wenige Tage vor dem Anstoß in Mattersburg auf zehntägiger Länderspielreise war. Aber den Schalter im Kopf haben er und die anderen rasch umgelegt. „Man merkt, dass die Stimmung bei uns sehr gut ist und dass alle unbedingt die drei Punkte am Sonntag machen wollen.“

 

Vor allem eines ist für Klein aber in der jetzigen Situation vorrangig: „Wir müssen eine Serie starten. Wir haben uns schon öfters in so einer Drucksituation befunden und sind immer wieder mit einer starken Serie zurück ins Rennen gekommen. Ich bin überzeugt, dass uns so etwas auch in den kommenden Spielen gelingen wird.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 19 39
2. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 19 22
7. FC Admira Wacker Mödling 19 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SV Mattersburg 19 14
10. SKN St. Pölten 18 14
» zur Gesamttabelle