13.01.2010, 16:36 Uhr

KEINE TORE BEIM KRÄFTEMESSEN MIT DER VIENNA

Keine Tore beim Kräftemessen mit der Vienna

So leicht das Tore schießen gegen Ostbahn XI am vergangenen Samstag war, so schwer fiel es dem FK Austria Wien heute gegen die um mindestens eine Klasse stärkere Vienna. Obwohl die Violetten viele Chancen hatten, traf am Ende keiner in den Kasten der Döblinger, der Vergleich endete damit 0:0.

 

Fußball bei Temperaturen unter Null macht nicht nur den Zuschauern wenig Spaß, auch für die Spieler ist es schwer, auf dem Kunstrasen in Schwung zu kommen bzw. Standfestigkeit zu beweisen.

 

Trainer Karl Daxbacher konnte bis auf seine zum Bundesheer eingerückten Spieler (Baumgartlinger, Wallner) und den Verletzten (Leovac, Jun, Okotie) alle Spieler einsetzen. Und das tat er auch, zur Hälfte wechselte er bis auf drei Mann (Safar, Emin Sulimani und Ortlechner) alle aus. Planmäßig natürlich, da er in dieser Phase der Vorbereitung jedem einzeln möglichst viele Einsatzminuten unter Wettkampfbedingungen geben möchte.

 

Speziell in der ersten Hälfte war auch ein guter Zug im Spiel der Veilchen, die deutliche Vorteile in der Offensive hatten, aber daraus kein Kapital schlagen konnten. Nur einmal gab es einen Torjubel, als Diabang eine Hereingabe sehenswert mit einem Schuss unter die Latte abschloss, allerdings wurde der Treffer wegen Abseit aberkannt. Davor und danach hatten es Acimovic, der spielfreudige Topic, Emin Sulimani auf dem Fuß bzw. Jacek Bak auf dem Kopf.

 

Mit Fortdauer der Partie und den immer schwieriger gewordenen Platzverhältnissen, kamen auch die Violetten nur selten noch in eine gute Schussposition, die Vienna hatte nach der Pause durch Sütcü die beste Möglichkeit, die von Szabolcs Safar aber bravourös entschärft wurde.

 

Fazit: Es gab Momente und Spielzüge, die Klasse gespielt wurden, allerdings fehlt vor dem gegnerischen Tor noch etwas die letzte Konsequenz und Konzentration.  

 

Austria spielte mit: 1. Halbzeit: Safar; Klein, Bak, Dragovic, Ortlechner; E. Sulimani, Hattenberger, Liendl, Acimovic; Topic, Diabang.

 

2. Halbzeit: Safar; Standfest, Madl, Ortlechner, Suttner; Krammer, Junuzovic, Vorisek, E. Sulimani; Schumacher, B. Sulimani.

 

Der nächste Test findet am Samstag, 16.01., um 14 Uhr beim SV Wienerberg statt.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 18 48
2. LASK 18 34
3. spusu SKN St. Pölten 18 29
4. RZ Pellets WAC 18 27
5. FK Austria Wien 18 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 18 26
7. TSV Prolactal Hartberg 18 23
8. SK Rapid Wien 18 20
9. SV Mattersburg 18 19
10. FC Wacker Innsbruck 18 17
11. CASHPOINT SCR Altach 18 14
12. FC Flyeralarm Admira 18 11
» zur Gesamttabelle