15.11.2010, 09:45 Uhr

JOSEF „PEPI“ ARGAUER – EINE FUßBALLLEGENDE WÄRE 100 JAHRE ALT

Josef „Pepi“ Argauer – eine Fußballlegende wäre 100 Jahre alt

Heute, vor genau 100 Jahren, wurde Josef „Pepi“ Argauer in Wien geboren. Er war Zeit seines Lebens dem Fußball verbunden. Zunächst als Profispieler beim Wiener AC und dem LAC Wien. Nach seiner aktiven Karriere als Trainer des SC Simmering, den er aus dem Wiener Unterhaus bis in die oberste Spielklasse führte. 1956 wurde er zum ÖFB-Teamchef ernannt und coachte das Team bei der WM 1958 in Schweden.

 

Argauer war im Herzen immer Austrianer. Von 1961 bis 1968 fungierte er bei Violett als technischer Berater, 1974 als Trainer der Kampfmannschaft. Danach wechselte er die Fronten und arbeitete als Journalist viele Jahre für den Rundfunk und mehrere Tageszeitungen.

 

Ganz eng verbunden ist der Name Argauer mit dem Wiener Stadthallenturnier. Er war der Erfinder des 1959 erstmals durchgeführten Spektakels. Dieses erste Turnier gewann die Wiener Austria - so wie 18 weitere Male.

 

Große Verdienste erwarb Pepi Argauer als Talentesucher für die Austria. Unermüdlich war er in Wien und Umgebung unterwegs, um die besten Nachwuchsspieler zu verpflichzen. Spieler wie Alfred Riedl, Josef Hickersberger, unser derzeitiger Vorstand-Sport Thomas Parits, aber auch z.B. Thomas Mandl wurden von ihm entdeckt, zur Austria gebracht und zu Stützen des Vereins.

 

Am 10. Oktober 2004 verstarb Josef Argauer im Alter von 93 Jahren in Wien. Pepi, die Austria-Familie wird Dich immer in ehrender Erinnerung behalten!

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle