23.01.2010, 19:46 Uhr

GELUNGENER TEST: AUSTRIA BESIEGT LEGIA 1:0

Gelungener Test: Austria besiegt Legia 1:0

Legia Warschau bekommt wahrscheinlich schon einen Hautausschlag, wenn sie unseren Namen irgendwo lesen. Zum wiederholten Male haben wir die Polen in die Schranken gewiesen, aktuellstes Beispiel ist der Sieg im Rahmen des Trainingslagers in Marbella am Samstag.

 

Seit dem Jahr 2004 haben wir inklusive heute sieben Spiele gegen Legia bestritten, fünf davon gewonnen, eines endete Remis, eines mit einem Erfolg ihrerseits.

 

Die Austria begann mit der zurzeit vielleicht stärksten Aufstellung, von der Stammformation fehlte zu Beginn nur Aleks Dragovic, der nach einem Schlag im Training auf den Oberschenkel erst zur Pause kam. Ansonsten schickte Karl Daxbacher größtenteils jene aufs Feld, denen er auch schon im Herbst vertraute.

 

Ebenso am System änderte er nichts, das 4-4-2 mit Schumacher und Topic vorne, dahinter drei Offensivkräfte mit Klein, Junuzovic und Acimovic sowie dem defensiv zentralen Hattenberger. In der Abwehr änderte sich auch kaum etwas, neben „Big Boss“ Jacek Bak, der ein Wiedersehen mit einigen seiner ehemaligen Nationalteamkollegen feierte, Standfest, Ortlechner und Suttner.

 

Die Veilchen waren in der ersten Hälfte zwar optisch überlegen und hatten ein Übergewicht in Sachen Ballbesitz, agierten vor dem Legia-Tor aber nicht zielstrebig genug. Topic (5., 35.) und Acimovic (16.) vergaben gute Möglichkeiten.

 

Wie angekündigt wechselte Daxbacher im Verlauf der zweiten 45 Minuten bis auf den Tormann alle aus. Die „1b“ hatte die Partie ebenfalls rasch unter Kontrolle, ließ den Ball gut in den eigenen Reihen laufen, vergab durch Vorisek (54., Schuß), Schumacher (60., alleine vorm Tormann), Topic (63., Heber knapp vorbei), Liendl und Benny Sulimani (75., scheiterten in einer Doppelchance am starken Keeper) sowie nochmals durch Benny Sulimani (78., schoss zweimal Tormann Mucha an). Legia hatte ebenfalls gute Chancen, die beste vergab Chinyama (53.).

 

Erst Marin Leovac erlöste die Violetten und erzielte in der 85. Minute aus halblinker Position mit einem herrlichen Schuss unter die Latte den Siegtreffer, die Vorlage lieferte Aleks Dragovic.

 

Die Partie fand bei strömenden Regen, aber sehr guten Platzverhältnissen statt.

 

Austria spielte mit, 1. Hälfte: Safar; Standfest, Bak, Ortlechner, Suttner; Klein, Hattenberger, Junuzovic, Acimovic; Schumacher, Topic.

 

2. Hälfte: Safar; Krammer, Bak (65., Madl), Dragovic, Leovac; Klein (78., Wallner), Vorisek, Junuzovic (65., Liendl), E. Sulimani; Schumacher (70., B. Sulimani), Topic (65., Markus).

 

Es fehlten Momo Diabang (Adduktorenprobleme), Julian Baumgartlinger (leicht krank).

 

Der nächste Test findet am Dienstag, um 16 Uhr, gegen den FC Zestafoni in Marbella statt.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 18 36
2. FC Red Bull Salzburg 18 34
3. FK Austria Wien 18 34
4. SK Puntigamer Sturm Graz 17 33
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 17 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle