15.04.2010, 11:55 Uhr

FACTS UND WISSENSWERTES ZUR KAPFENBERG-PARTIE

Facts und Wissenswertes zur Kapfenberg-Partie

- Der Ausgleich von Michael Liendl in der 91. Minute war erst der zweite Meisterschaftstreffer der Wiener Austria in der Nachspielzeit in dieser Saison. In der 3. Runde war es Rubin Okotie, der in der 93. Minute per Elfmeter ebenfalls gegen Kapfenberg den 3:0-Endstand fixierte. Gleiches gelang dem rekonvaleszenten Austria-Youngster auch im Europacup gegen Novi Sad, als er mit einem „Empty Net Goal“ ebenfalls in der Nachspielzeit den vielumjubelten 4:2-Endstand herstellte.

 

- Michael Liendl war es auch, der mit 76 Ballkontakten vor allem auch nach dem Ausschluss von Zlatko Junuzovic die meisten Bälle in den Reihen der Veilchen verteilte. Für Junuzovic war es übrigens der erste Spielausschluss in seiner noch jungen Karriere.

 

- Wohl gefühlt hat sich in seiner Heimat auch der violette Steirer Joachim Standfest. Unser Außenverteidiger verzeichnete mit 79 Prozent gewonnen Duellen die klar beste Zweikampfstatistik alle Austrianer am Platz. Florian Klein und Joachim Standfest gaben mit jeweils drei Versuchen die meisten Torschüsse bei der Daxbacher-Elf ab.

 

- Nach genau 450 Minuten (siebeneinhalb Stunden) wurde FAK-Goalie Heinz Lindner wieder in einem Bundesliga-Spiel bezwungen, nachdem er zuvor noch einige Male bravurös geklärt hatte.

 

- Der erst 15-jährige Trainersohn Michael Gregoritsch ist seit gestern der jüngste Bundesliga-Torschütze alles Zeiten. Bei seinem Bundesliga-Debüt traf Gregoritsch Junior mit seinem dritten Ballkontakt.

 

- KSV Superfund ist seit acht Spielen sieglos – so eine Negativserie gab es für die Kapfenberger in der tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile nie zuvor.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 18 48
2. LASK 18 34
3. spusu SKN St. Pölten 18 29
4. RZ Pellets WAC 18 27
5. FK Austria Wien 18 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 18 26
7. TSV Prolactal Hartberg 18 23
8. SK Rapid Wien 18 20
9. SV Mattersburg 18 19
10. FC Wacker Innsbruck 18 17
11. CASHPOINT SCR Altach 18 14
12. FC Flyeralarm Admira 18 11
» zur Gesamttabelle