21.06.2010, 14:40 Uhr

EUROPA LEAGUE-QUALIFIKATION: AUSTRIA IN RUNDE ZWEI GEGEN OLYMPIA LAIBACH ODER SIROKI BRIJEG

Europa League-Qualifikation: Austria in Runde zwei gegen Olympia Laibach oder Siroki Brijeg

Die erste Europacup-Reise der Wiener Austria in der Saison 2010/11 führt auf alle Fälle Richtung Balkan. Die Wiener Austria trifft in der zweiten Runde der Europa-League-Qualifikation auf den Sieger aus dem Duell Olimpia Ljubljana (SLO) gegen Siroki Brijeg aus Bosnien. Die Veilchen haben im ersten Match Heimrecht, die Spieltermine sind der 15. und der 22. Juli.


Während sich die Bosnier als Vizemeister souverän für das internationale Geschäft qualifizierten, schaffte es Laibach als Liga-Vierter aufgrund des Pokalsieges von NK Maribor noch in den Europacup. Zu beiden Teams gibt es einen violetten Bezug: Olympia Laibach ist der Heimatverein von Austria-Kapitän Milenko Acimovic und bei Brijeg steht mit Mario Bazina sogar ein ehemaliger Austrianer im Betreuerteam. Acimovic in einer ersten Reaktion: „Ich habe lange Jahre in Laibach gespielt. Ich würde mich zwar sehr über ein Aufeinandertreffen freuen, aber für mich ist Brijeg haushoher Favorit.“
                                                                             
Ein weiteres Indiz für diese Einschätzung: In der vergangenen Saison schieden die Bosnier, bei denen derzeit gleich vier Brasilianer unter Vertrag stehen, nur denkbar knapp gegen Sturm Graz aus. Die Steirer gewannen vor eigenem Publikum mit 2:1 und sicherten sich mit einem 1:1-Remis den hart erkämpften Aufstieg.


Dieses Duell war bisher auch das einzige Aufeinandertreffen einer österreichischen Mannschaft mit einem Team aus Bosnien. Erst einmal trafen die Veilchen im Europacup in der Vergangenheit auf eine slowenische Mannschaft: Nach einem 1:1 auswärts setzte man sich gegen Branik Marburg zu Hause souverän mit einem 3:0-Erfolg durch.


Trainer Karl Daxbacher zur Auslosung: „Wir werden unsere Gegner zumindest einmal in Laibach beobachten. Es wird nicht einfach, aber das war es vergangene Saison auch nicht. Wir werden voll konzentriert in diese beiden Spiele gehen, um hoffentlich diese erste Hürde im Europacup nehmen.“


Steckbrief NK Olimpija Ljubljana
Gegründet: 1911
Vereinsfarben: Grün-Weiß
Stadion: ŽŠD Stadion (5.000 Plätze)
Trainer: Jani Pate
Erfolge: 4 x Slowenischer Meister, 4x Slowenischer Pokalsieger, 1x Slowenischer Supercup , Jugoslawischer Pokalfinalist 1970


Steckbrief NK Široki Brijeg
Gegründet: 1948
Vereinsfarben: Blau-Weiß
Stadion: Pecara-Stadion (10.000 Plätze)
Trainer: Ivan Katalinić
Erfolge: 6 x Meister von Bosnien Herzegowina, 2 x Vizemeister, 1 x Pokalsieger

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 18 36
2. FC Red Bull Salzburg 18 34
3. FK Austria Wien 18 34
4. SK Puntigamer Sturm Graz 17 33
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 17 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle