02.03.2010, 15:01 Uhr

DRAGOVIC SPRINGT FÜR KRAMMER EIN

Dragovic springt für Krammer ein

Er ist zwar erst 18 Jahre, aber schon selber ein großes Vorbild für die Jugend – Aleksandar Dragovic. Der Innenverteidiger des FK Austria Wien wird aller Voraussicht nach aufgrund seiner starken Leistungen auch am Mittwoch gegen Dänemark im Aufgebot Österreichs stehen. Mittlerweile ist er weder bei Violett, noch bei Rot-Weiß-Rot wegzudenken. Jetzt darf sich auch die U11 der Veilchen über ganz persönliche Tipps von Dragovic freuen, der den zur Admira abgewanderten Thomas Krammer als Pate ersetzt.

 

Bereits seit eineinhalb Jahren ist es liebe Tradition, dass sich Spieler unserer Kampfmannschaft um den klubeigenen Nachwuchs annehmen. Und was bereits seit langem so gut geklappt hat, soll auch weiterhin nicht zu kurz kommen und nicht nur aufgrund des regionalen Zusammenwachsens aller Veilchen eine positive Fortführung finden!

 

Unseren Nachwuchsmannschaften steht zum jeweiligen Trainerteam ein prominenter Pate zur Verfügung. Um die U8 kümmert sich Florian Klein, um die U9 Zlatko Junuzovic, um die U10 Manuel Ortlechner, um die U11 Aleksandar Dragovic, um die U12 Markus Suttner, um die U13 Matthias Hattenberger, um die U14 Julian Baumgartlinger und um die Torleute Szabolcs Safar.

 

Die Aufgabe der Bundesligaprofis ist es, an Trainings aktiv teilzunehmen, Spiele und Turniere zu beobachten, sowie sich mit dem jeweiligen Mannschaftstrainern über die Entwicklung "ihrer" potentiellen Nachfolger zu erkundigen.

 

Nachwuchschef Ralf Muhr: „Es ist für die Nachwuchsspieler und Trainer immer ein besonderes Erlebnis, wenn die Idole zum Training kommen und mit ihnen mittrainieren, Übungen vormachen und mit ihnen Tricks üben. Zudem ist es ein tolles Zeichen, dass wir tatsächlich eine Austria-Familie sind und es auch so leben.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 14 38
2. LASK 14 26
3. RZ Pellets WAC 14 24
4. SKN St. Pölten 14 23
5. TSV Prolactal Hartberg 14 21
6. FK Austria Wien 14 18
7. SK Puntigamer Sturm Graz 14 16
8. SK Rapid Wien 14 16
9. FC Wacker Innsbruck 14 15
10. SV Mattersburg 14 14
11. CASHPOINT SCR Altach 14 11
12. FC Flyeralarm Admira 14 9
» zur Gesamttabelle