06.09.2010, 13:30 Uhr

DERBY-TORJÄGER LINZ BRENNT SCHON AUF KASACHSTAN

Derby-Torjäger Linz brennt schon auf Kasachstan

Am Dienstag startet die österreichische Nationalmannschaft bekanntlich gegen Kasachstan in die Qualifikation für die EURO 2012 in Polen und der Ukraine. Mit dabei ist auch das violette Quartett Julian Baumgartlinger, Florian Klein, Aleksandar Dragovic und Roland Linz.

 

Die einwöchige Vorbereitung fand für die Team-Veilchen auf gewohntem Terrain statt, gastierte man doch im Hotel Lacknerhof in der Flachau, wo die Wiener Austria bekanntlich im Sommer wie schon in den Vorjahren ihre Vorbereitung absolviert hatte. „Die Bedingungen waren, von etwas Wetterpech abgesehen, hervorragend. Wir haben gut gearbeitet und gehen bestmöglich vorbereitet in das Match am Dienstag“, strotzt Roland Linz so wie das gesamte ÖFB-Team vor Optimismus für das Duell mit den Kasachen in Salzburg.

 

In diesen Minuten trifft die Nationalmannschaft in der Mozartstadt ein und wird dort am Nachmittag im EM-Stadion Wals-Siezenheim ihr Abschlusstraining absolvieren. Mit an Bord ist dann auch wieder Julian Baumgartlinger, der nach einer überstandenen Verkühlung zu gewohnter Form aufgelaufen ist.

 

Roland Linz spornt sein Team-Comeback vor wenigen Wochen gegen die Schweiz nach zwei Jahren besonders an: „Ich war immer gerne beim Team und weiß, dass ich der Mannschaft helfen kann. Wir haben eine sehr gut besetzte Sturmabteilung, aber ich habe gut trainiert. Ich hoffe ich bekomme gegen Kasachstan die Chance, zu zeigen, dass ich gut in Schuss bin.“

 

Entscheidend werden für ihn beim Ankick zur EM-Quali vor allem auch die nötigen Bälle aus dem Mittelfeld sein: „Egal ob durch die Mitte oder über die Außenspieler, wenn brauchbare Vorlagen in den Strafraum kommen, haben wir gerade im Moment gleich einige starke Angreifer, die dann zuschlagen werden.“

 

In der Meisterschaft hat „Roligoal“ mit vier Treffern in sechs Runde seine Torgefährlichkeit bereits unter Beweis gestellt und für das Wiener Derby erhofft er sich hier weiteren Zuwachs: „Klar steht das Länderspiel für uns Austrianer bis morgen im Vordergrund, aber natürlich haben wir uns auch schon einige Gedanken zum kommenden Sonntag gemacht.“

 

Die Ausgangslage ist für ihn simpel: „Beide Teams brauchen in der Liga dringend einen Sieg. Wir wollen vor allem auch dank der Rückkehr von Manuel Ortlechner und Zlatko Junuzovic unbedingt ein positives Resultat holen. Wenn ein Linz-Tor dabei helfen kann, freut es mich doppelt, aber im Vordergrund steht eindeutig das Ergebnis.“

 

Es wäre übrigens nicht der erste Treffer unseres Teamstürmers für die Austria in Hütteldorf. Vor mehr als acht Jahren traf Linz am 6. März 2002 bei einem 1:1-Remis zur Führung für die Veilchen (siehe Bild unten). Mit bereits fünf Treffern gegen Rapid ist der 36-fache Teamspieler derzeit übrigens auch klar der beste Derby-Torschütze im violetten Dress.

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 18 36
2. FC Red Bull Salzburg 18 34
3. FK Austria Wien 18 34
4. SK Puntigamer Sturm Graz 17 33
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 17 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle