11.09.2010, 13:30 Uhr

DAXBACHER GLAUBT AN AUSWÄRTSSIEG IN HÜTTELDORF

Daxbacher glaubt an Auswärtssieg in Hütteldorf

„Die Ausgangslage ist brisant“, weiß Austria-Trainer Karl Daxbacher vor dem großen Wiener Derby am kommenden Sonntag. „Beide Teams sind in der Meisterschaft hinter ihren Erwartungen geblieben und brauchen einen Sieg. Von der Spannung her, wird es also ein sehr interessantes Match.“

 

Bei aller Zuversicht ist für ihn aber auch die Mindestanforderung an seine Mannschaft schnell geklärt: „Jeder Spieler muss sich bewusst sein, dass wir gegen Rapid vor allem für unsere Fans spielen. Der Einsatz muss und wird zu hundert Prozent stimmen und alles darüber hinaus werden wir sehen. Ich bin absolut überzeugt, dass wir auch in Hütteldorf gewinnen können.“

 

Genährt wird diese Zuversicht nicht zuletzt von der Tatsache, dass seit langer Zeit wieder einer fast vollständige Startelf zur Verfügung steht: „Zlatko Junuzovic ist voll fit, bei Milenko Acimovic entscheiden wir erst am Wochenende, ob er für die Bank ein Thema sein könnte.“ Wohl nicht dabei sein wird Manuel Ortlechner, dessen Knöchel sich zuletzt leider wieder verschlechtert hat und auch Patrick Salomon muss nach einem Seitenbandeinriss noch passen.

 

AG-Vorstand Thomas Parits sieht im Derby vor allem eine große Chance: „Die unnötigen Punkteverluste aus den vergangenen zwei Heimspielen könnten wir jetzt auswärts zurück holen. Die Vorbereitung in dieser Woche war gut. Wir müssen kompakt stehen und die Form vom Saisonstart  wieder aus dem Hut zaubern.“

 

Dass es keine leichte Aufgabe wird, weiß aber auch Parits: „Gerade im Hanappi-Stadion hängen die Trauben sehr hoch, aber mit einem couragierten Spiel und dem nötigen Glück, das uns zuletzt nicht gerade beigestanden ist, können wird einiges erreichen und darauf bauen wir.“

 

 

Weitere Informationen zum Wiener Derby:

 

1.600 Austria-Anhänger werden auf der Osttribüne sein
Im Vorverkauf wurden bei uns 1.600 Karten für die Fantribüne der Austria-Anhänger abgesetzt. Ein Teil davon wird am Sonntag, ab 12:30 Uhr, von der Wiener Oper/Karlsplatz geschlossen zum Hanappi-Stadion ziehen.

 

Auf der Tribüne werden neben den Ordnern der Heimmannschaft auch 20 Ordner der Austria zur Unterstützung im Einsatz sein.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle