18.03.2010, 10:44 Uhr

DAS NEUE "AUSTRIA INSIDE" - AB SAMSTAG ERHÄLTLICH

Das neue "Austria inside" - ab Samstag erhältlich

Alle lieben Violett! Das Austria-Trikot wurde vor kurzem zum schönsten der Bundesliga gewählt, dieser Tatsache wird in der am Wochenende erscheinenden neuen Ausgabe des „Austria inside“-Magazins dementsprechend Rechnung getragen.

 

Die Nummer 1 auf dem Catwalk ist aber auch auf der Nummer-1-Position im Tor ganz top. Mit der Verletzung von Szabolcs Safar rückten im Verlauf der Saison Robert Almer und Heinz Lindner ins Rampenlicht, denen wir aufgrund ihrer starken Leistungen und ihrem enormen Potential in diesem Heft natürlich auch eine mehrseitige Keeper-Story widmen. 

 

Ebenso unserer neuen Akademie, die demnächst in den Vollbetrieb geht. Welches kleine Imperium nur einen Steinwurf vom Horr-Stadion entfernt entstanden ist, wird einem in Wort und Bild verdeutlicht und man erfährt, warum Präsident Wolfgang Katzian so stolz auf den Austria-Nachwuchs ist.

 

Im Magazin, das ab Samstag beim Horr-Stadion erhältlich ist, beleuchten wir zudem das dritte Austria-Comeback von Roland Linz, zeigen, wie sich die Mannschaft im Winter fit gehalten hat und was man selber tun kann, um mit allen Sinneskräften in den Frühling zu starten.

 

Aber auch viele fantastische und ganzseitige Bilder unserer Spieler in Action, unser Winterfahrplan, Tipps für violette Mode  und herrliche Kochrezepte haben in dieser Ausgabe ihren Platz. Weiter gibt es interessante Berichte über unsere Amateure, die beliebten Fanseiten sowie ein Interview mit Julian Baumgartlinger und seinem Zugang zum Thema AIDS/HIV.

 

Erhältlich ist unser Magazin ab Samstag im Stadion, in den beiden GET VIOLETT-Fanshops oder ab Montag österreichweit an einem der Kioske, der Preis beträgt € 3,–.

Oder bestellen unter martin.patak(at)echo.at

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 8 17
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 8 15
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle