10.11.2010, 13:00 Uhr

CUPFIGHT AUSTRIA GEGEN WACKER: EIN DUELL MIT LANGER TRADITION!

Cupfight Austria gegen Wacker: Ein Duell mit langer Tradition!

Das heutige Cup-Duell der Wiener Austria gegen Wacker Innsbruck ist bei weitem nicht das erste in der langen Geschichte der beiden österreichischen Traditionsvereine. Nachfolgend hat www.fk-austria.at einen kleinen Streifzug durch die insgesamt acht Aufeinandertreffen der beiden Klubs im Pokalbewerb unternommen, von denen die Austria gleich sechs für sich entscheiden konnte:


- Das allererste Aufeinandertreffen der beiden Vereine erfolgte im Achtelfinale des ÖFB-Cups 1966. Neben dem aktuellen Amateure-Co-Trainer Robert Sara stand auch Thomas Parits auf dem Platz. Unser AG-Vorstand legte dann auch mit seinem Führungstreffer den Grundstein für den späteren 2:1-Erfolg auf der Hohen Warte.


- Ebenfalls im Finale der besten 16 Teams musste die Wiener Austria 1970 am alten Tivoli antreten. „Edi“ Krieger erzielte in der Verlängerung das Goldtor zum 1:0-Sieg für Violett.


- 1977 schafften die Veilchen mit einem überzeugenden 3:0-Erfolg im Weststadion gegen Wacker den Einzug in Cup-Finale. Ein Morales-Doppelpack brachte die Entscheidung. Erstmals war bei einem Cup-Aufeinandertreffen der Vereine auch Austria-Trainer Karl Daxbacher gegen die Tiroler im Einsatz.


- 1978 erfolgte dafür prompt die Revanche von Wacker, als Parits, Sara & Co. ebenfalls im Semifinale mit 0:2 am Tivoli verloren.

 

- Das erste Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften in einem Cup-Endspiel fand 1982 statt. Damals wurde das Pokalfinale noch in zwei Spielen ausgetragen. Im Hinspiel erzielte Franz Zach in Tirol quasi mit dem Schlusspfiff den Treffer zum 1:0-Sieg. Im Rückspiel, einmal mehr auf der Hohen Warte, machte die Wiener Austria mit einem klaren 3:1-Erfolg dann endgültig alles perfekt. Auch Karl Daxbacher erinnert sich noch gut an die damalige Partie: „Unser Südafrikaner Thomas N’Gobe absolvierte insgesamt nur vier violette Pflichtspiele. In diesem Match erzielte er sein sicher wichtigstes Tor für die Austria."

- Nichts zu holen gab es für die Veilchen dafür 1987, als  Toni Polster bei einem 1:3 im Viertelfinale zwar den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte, Peter Pacult aber mit einem Doppelpack der violette Sargnagel war.


- Das bisher letzte Aufeinandertreffen im März 2006 entschied einmal mehr die Austria für sich. Roman Wallner und Vladimir Janocko fixierten einen 2:0-Erfolg  im Achtelfinale. Am Ende holten die Veilchen in der Saison 2005/06 nicht nur die Meisterschaft sondern mit einem glatten 3:0 gegen Mattersburg im Happel-Stadion ebenso den Pokal und damit auch das Double.

 

Die bisherigen Cup-Duelle gegen Wacker Innsbruck:

22.03.2006 ÖFB Cup - 1/8 Finale Austria Wien - Wacker Tirol 2 : 0 (1 : 0)
05.05.1987 ÖFB Cup - 1/4 Finale FC Tirol - Austria Wien 3 : 1 (1 : 0)
12.05.1982 ÖFB Cup - Finale Austria Wien - Wacker Innsbruck 3 : 1 (0 : 1)
20.04.1982 ÖFB Cup - Finale Wacker Innsbruck - Austria Wien 0 : 1 (0 : 0)
19.04.1978 ÖFB Cup - Semifinale Wacker Innsbruck - Austria Wien 2 : 0 (1 : 0)
08.06.1977 ÖFB Cup - Semifinale Austria/WAC Wien - Wacker Innsbruck 3 : 0 (1 : 0)

08.12.1970 ÖFB Cup - 1/8 Finale Wacker Innsbruck - Austria Wien 0 : 0 - 0:1 n.V. 
19.10.1966 ÖFB Cup - 1/8 Finale Austria Wien - Wacker Innsbruck 2 : 1 (1 : 0)

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 8 17
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 8 15
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle