10.11.2010, 13:00 Uhr

CUPFIGHT AUSTRIA GEGEN WACKER: EIN DUELL MIT LANGER TRADITION!

Cupfight Austria gegen Wacker: Ein Duell mit langer Tradition!

Das heutige Cup-Duell der Wiener Austria gegen Wacker Innsbruck ist bei weitem nicht das erste in der langen Geschichte der beiden österreichischen Traditionsvereine. Nachfolgend hat www.fk-austria.at einen kleinen Streifzug durch die insgesamt acht Aufeinandertreffen der beiden Klubs im Pokalbewerb unternommen, von denen die Austria gleich sechs für sich entscheiden konnte:


- Das allererste Aufeinandertreffen der beiden Vereine erfolgte im Achtelfinale des ÖFB-Cups 1966. Neben dem aktuellen Amateure-Co-Trainer Robert Sara stand auch Thomas Parits auf dem Platz. Unser AG-Vorstand legte dann auch mit seinem Führungstreffer den Grundstein für den späteren 2:1-Erfolg auf der Hohen Warte.


- Ebenfalls im Finale der besten 16 Teams musste die Wiener Austria 1970 am alten Tivoli antreten. „Edi“ Krieger erzielte in der Verlängerung das Goldtor zum 1:0-Sieg für Violett.


- 1977 schafften die Veilchen mit einem überzeugenden 3:0-Erfolg im Weststadion gegen Wacker den Einzug in Cup-Finale. Ein Morales-Doppelpack brachte die Entscheidung. Erstmals war bei einem Cup-Aufeinandertreffen der Vereine auch Austria-Trainer Karl Daxbacher gegen die Tiroler im Einsatz.


- 1978 erfolgte dafür prompt die Revanche von Wacker, als Parits, Sara & Co. ebenfalls im Semifinale mit 0:2 am Tivoli verloren.

 

- Das erste Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften in einem Cup-Endspiel fand 1982 statt. Damals wurde das Pokalfinale noch in zwei Spielen ausgetragen. Im Hinspiel erzielte Franz Zach in Tirol quasi mit dem Schlusspfiff den Treffer zum 1:0-Sieg. Im Rückspiel, einmal mehr auf der Hohen Warte, machte die Wiener Austria mit einem klaren 3:1-Erfolg dann endgültig alles perfekt. Auch Karl Daxbacher erinnert sich noch gut an die damalige Partie: „Unser Südafrikaner Thomas N’Gobe absolvierte insgesamt nur vier violette Pflichtspiele. In diesem Match erzielte er sein sicher wichtigstes Tor für die Austria."

- Nichts zu holen gab es für die Veilchen dafür 1987, als  Toni Polster bei einem 1:3 im Viertelfinale zwar den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte, Peter Pacult aber mit einem Doppelpack der violette Sargnagel war.


- Das bisher letzte Aufeinandertreffen im März 2006 entschied einmal mehr die Austria für sich. Roman Wallner und Vladimir Janocko fixierten einen 2:0-Erfolg  im Achtelfinale. Am Ende holten die Veilchen in der Saison 2005/06 nicht nur die Meisterschaft sondern mit einem glatten 3:0 gegen Mattersburg im Happel-Stadion ebenso den Pokal und damit auch das Double.

 

Die bisherigen Cup-Duelle gegen Wacker Innsbruck:

22.03.2006 ÖFB Cup - 1/8 Finale Austria Wien - Wacker Tirol 2 : 0 (1 : 0)
05.05.1987 ÖFB Cup - 1/4 Finale FC Tirol - Austria Wien 3 : 1 (1 : 0)
12.05.1982 ÖFB Cup - Finale Austria Wien - Wacker Innsbruck 3 : 1 (0 : 1)
20.04.1982 ÖFB Cup - Finale Wacker Innsbruck - Austria Wien 0 : 1 (0 : 0)
19.04.1978 ÖFB Cup - Semifinale Wacker Innsbruck - Austria Wien 2 : 0 (1 : 0)
08.06.1977 ÖFB Cup - Semifinale Austria/WAC Wien - Wacker Innsbruck 3 : 0 (1 : 0)

08.12.1970 ÖFB Cup - 1/8 Finale Wacker Innsbruck - Austria Wien 0 : 0 - 0:1 n.V. 
19.10.1966 ÖFB Cup - 1/8 Finale Austria Wien - Wacker Innsbruck 2 : 1 (1 : 0)

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle