09.11.2010, 13:26 Uhr

BAUMGARTLINGER: "MÜSSEN NOCH ABGEZOCKTER WERDEN"

Baumgartlinger: "Müssen noch abgezockter werden"

Es ist und bleibt ärgerlich! Obwohl wir in den Spielen gegen Wr. Neustadt und Ried über weite Strecken tonangebend waren, steht unterm Strich lediglich ein Punkt als Ausbeute. Doch beim FK Austria Wien konzentriert man sich schon wieder auf das nächste Highlight, morgen kommt im ÖFB-Cup-Achtelfinale Wacker Innsbruck ins Horr-Stadion (20:30 Uhr). Gegen den Tabellendritten haben wir ohnehin noch eine offene Rechnung. www.fk-austria.at hat vor diesem wichtigen Duell Julian Baumgartlinger im Interview.

 

Julian, auch wenn der Stachel noch tief sitzt, müssen wir nochmals über Ried sprechen. Haben wir den Sieg im Innviertel verschenkt oder wurde er uns vom Schiedsrichter gestohlen?
Wir haben ihn eher selber verschenkt und uns für unsere Leistung nicht selber belohnt. Drei Punkte wären locker möglich gewesen, denn wir hatten genügend Möglichkeiten, um Tore zu schießen.

 

Wenn du die Situation heute betrachtest: Überwiegt nach wie vor der Ärger über die verpassten Punkte oder die Vorfreude auf das Highlight gegen Innsbruck?
Ich denke nur an den Cup, alles andere bringt ja auch nichts. Wir müssen uns nun auf diese Partie fokussieren und jetzt alle Kräfte dafür bündeln.

 

Wir spielen heuer einen sehr attraktiven Fußball, machen uns das Leben mit unnötigen Punkteverlusten aber auch selber etwas schwer. Warum läuft es nicht ganz nach Wunsch?
Letztes Jahr war es umgekehrt: Da haben wir nicht so gut kombiniert und auch nicht so dominiert, haben aber oft mit 1:0 gewonnen. Jetzt fehlt etwas der Endzweck und leider auch die Tore. Das war aber nicht nur in Ried so, sondern auch schon gegen Wr. Neustadt. 

 

Dennoch muss man sagen, dass man der Mannschaft – bis auf die Chancenauswertung - nie etwas vorwerfen konnte.
An der Einstellung und der Moral gibt es gar nicht auszusetzen. Wir haben immer bis zum Schluss alles probiert, uns Möglichkeiten herausgespielt, aber im Endeffekt haben wir uns mit den verschenkten Punkten selber gebremst.

 

Zum Glück wird die Meisterschaft nicht im November entschieden…
Das stimmt, aber unser Glück ist auch, dass die Konkurrenz ebenfalls Punkte liegen lässt. Aber bitte nicht falsch verstehen, ich habe kein lachendes Auge dabei, sondern nur ein weinendes. Wir hätten uns absetzen können, rücken aber alle nur noch näher zusammen.

 

Woran hapert es deiner Meinung nach noch?
Generell stimmt unser Weg. Wir spielen nun seit mehr als einem Jahr dasselbe System, haben das gut verinnerlicht. Aber man darf auch nicht vergessen, dass wir nach wie vor eine relative junge Mannschaft sind, die noch abgezockter werden muss.

 

Kommen wir zum Abschluss zum Cup-Schlager gegen Innsbruck. Ein Alles-oder-Nichts-Spiel - das wäre doch die beste Möglichkeit, um Revanche zu nehmen, oder?
Auf alle Fälle. Wir haben noch eine offene Rechnung, das 0:3 vor eigenem Publikum tut nach wie vor sehr weh. Das ist bestimmt nicht unser Anspruch. Es zählt zwar nur das Weiterkommen, aber ich würde sie am liebsten mit einer Packung wieder zurück nach Tirol schicken.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle