Akademie 11.01.2010, 09:51 Uhr

AUSTRIAS NACHWUCHS SCHRAMMT AN SENSATION VORBEI

Austrias Nachwuchs schrammt an Sensation vorbei

Die violette Talenteschmiede ist bereits wieder sehr gut in Schuss. Nur wenige Tage nach dem Weihnachtsurlaub erarbeitete sich die U19 von Coach Herbert Gager einen Achtungserfolg mehr und sammelt weiterhin fleißig Trophäen für die Glasvitrine. Beim viertägigen internationalen Turnier in Göttingen (D) verloren die Jungveilchen erst am Sonntag im Finale im Siebenmeterschießen gegen den FSV Mainz 05.

 

Doch davor gab es aber großes Kino in Niedersachsen. Dieses Turnier gilt als der bestbesetzte U19-Bewerb Europas und schon eine Einladung ist eine kleine Auszeichnung. Auch die Teilnehmerliste lässt das erahnen: Neben einigen Regionalteams schickten der HSV, Meister Vfl Wolfsburg, Schalke 04, Werder Bremen, Dortmund, Freiburg, Mainz 05 und Hannover 96 ihren Nachwuchs ins Rennen, internationale Gäste kamen vom FC Fulham, dem FC Kopenhagen und dem FC Basel.

 

Nachdem die Austria aus der Vorrunde mit Platz 4 in die Zwischenrunde eingezogen war und dort alle drei Partien gewonnen hatte, setzten sich die Jungspunde im Mekka des Nachwuchs-Hallenfußballs im Siebenmeterschießen gegen den FC Fulham, der mit baumlangen Spielern anrückte, verdient durch.

 

Kurzen Prozess machte die Truppe von Gager im Halbfinale mit dem HSV – 1:0 nach 13 Minuten Bruttospielzeit durch einen Treffer von Andreas Strapajevic. Nur das Finale verlief nicht wunschgemäß. Trotz 1:0-Führung (Gabor Markus) hieß es am Ende 1:1, im Siebenmeterschießen hatten die Mainzer die besseren Nerven vom Punkt.

 

Wie stark allerdings die Siegermannschaft besetzt war, beweist die Tatsache, dass bei ihnen auch der erst 18jährige Adriano Grimaldi in allen Spielen zum Einsatz kam. Der Italiener war heuer schon sechsmal in der Kampfmannschaft in der Deutschen Bundesliga dabei.

 

Austrias Linien: Petermann/Arnberger; M. Harrer, Markus, Dilaver, Oberortner bzw. Spiritonovic, Strapajevic, Takougnadi, Demic.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle