26.08.2010, 21:15 Uhr

AUSTRIA VERPASST NACH 1:1-REMIS GEGEN ARIS SALONIKI EINZUG IN DIE EUROPA LEAGUE

Austria verpasst nach 1:1-Remis gegen Aris Saloniki Einzug in die Europa League

Die Wiener Austria schafft es in dieser Saison leider nicht, in die Europa League-Gruppenphase einzuziehen. Nach der Beinahe-Führung durch einen wuchtigen Fallrückzieher von Tomas Jun an die Stange, traf Aris-Stürmer Carlos Ruiz kurz vor der Pause zum 1:0. Roland Linz gelang vor einem ausverkauften Horr-Stadion in Hälfte zwei zwar der Ausgleich, aber die Griechen brachten das Unentschieden mit Glück und Einsatz über die Zeit.

 

Gleich in der ersten Minute klopfte Michael Liendl kräftig am Tor der Gäste an. Nach einem Fehlpass von Nafti spritzte er dazwischen und setzte den Ball nur knapp daneben. Auch bei der zweiten gefährlichen Chance für Violett hatte der Ex-Kapfenberger seine Füße im Spiel. Sein Freistoß landete über Umwege bei Tomas Jun, der den schwierigen Ball aber leider über das Tor hob (22.).

 

Den Torjubel auf den Lippen hatte danach bereits das gesamte Horr-Stadion, als Fernando Troyansky von rechts eine Maßflanke in den Strafraum hob, die Tomas Jun per Fallrückzieher leider nur an die linke Innenstange setzte (31.)

 

Die ganz kalte Dusche folgte dann knapp vor der Pause. Toni Calvo setzte nach einem Ballverlust der Veilchen Carlos Ruiz ein, der alleine vor Heinz Lindner auftauchte und eiskalt verwertete. Beinahe wäre vor der Pause noch der Ausgleich gefallen, als Roland Linz eine gekonnte Vorlage von Klein aus drei Metern beinahe noch im Tor untergebracht hatte.

 

Trainer Karl Daxbacher reagierte nach Wiederanpfiff sofort und brachte mit Schumacher statt Michael Liendl eine dritte Spitze. Nachdem schon unmittelbar zuvor ein klarer Handspiel-Elfmeter der Wiener Austria zu Unrecht verwehrt wurde, wäre in der 54. Minute dieser Mut zur Offensive beinahe von Erfolg gekrönt worden. Zunächst parierte Griechenlands Teamkepper Sifakis einen Jun-Schuss von links, ehe er auch noch einen sehr gut platzierten Kopfball von Georg Margreitter mit den Fingerspitzen gerade noch aus dem Kreuzeck fischte.

 

In der 56. Minute schöpften die violetten Fans dann noch einmal Hoffnung. Schumacher behauptete den Ball, Jun setzte Roland Linz ein, der die gegnerische Abwehr mit einem Haken aussteigen ließ und den Ausgleich zum 1:1 erzielte.

 

Die Veilchen schnürten Aris danach zwar weitgehend in der eigenen Hälfte ein, aber die entscheidenden Ideen, den 10-Mann-Abwehrriegel der Griechen zu knacken fehlte. Die beste Möglichkeit dazu hatte ausgerechnet Innenverteidiger Aleksandar Dragovic, der eine weitere Glanzleistung im violetten Trikot zeigte. Der Austria-Youngster zog von der Strafraugrenze ab, doch einmal mehr konnte sich der Tormann von Saloniki mit einer tollen Parade auszeichnen (80.).

 

In der Schlussphase bemühte sich die Austria zwar weiter, Thessaloniki verteidigte und verzögerte allerdings geschickt und so reichte es am Ende leider nur für ein 1:1-Untenschieden. Damit scheiden die Veilchen im Play-off um den Einzug in die Europa League leider mit einem Gesamtscore von 1:2 aus.

 

Tore
Linz (56.) bzw. Ruiz (42.)

 

Aufstellung Austria
Lindner - Troyansky (62., Stankovic), Dragovic, Margreitter, Suttner (74., Leovac) - Klein, Hlinka, Baumgartlinger, Liendl (46., Schumacher) - Jun, Linz.

 

Aufstellung Aris
Sifakis - Neto, Ronaldo Guiaro, Michel, Lazaridis - Javito, Nafti, Toja (55., Prittas), Calvo (57., Cesnauskis) - Ruiz (74., Cesarec), Koke.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle